Alles Schall und Rauch-Infokrieg TV–viel Rauch um nichts

Alles Schall und Rauch-Infokrieg TV–viel Rauch um nichts

 Inzwischen gibt es eine neue Entwicklung in der deutschen Politmedienszene: Verschwörungsblogs wie Infokrieg TV, Infokrieger oder Alles Schall und Rauch, die inzwischen eine Zehntausendfache Leserschaft haben und neuerdings überall in Deutschland sogenannte Stammtische gründen, Versammlungen abhalten oder wie bei Infokrieger sogenannte Truthcamps, Sommerlager für Jugendliche, bei denen solche Bands wie Killez More ( http://www.youtube.com/watch?v=UpRgjcRB760)  und Bandbreite auftreten.

Ich habe mir mal die Stammtischvideos aus München von Alles Schall und Rauch angesehen (ansehbar unter:http://www.stammtisch-muenchen.de/Christoph-Hoerstel.38506.html  http://www.stammtisch-muenchen.de/Freeman.35163.html) .Dort traten als zwei Redner auf:  Christoph Hörstel (der auch für das kommunistische Neue Deutschland schreibt), der die ASR-Gemeinde zu einem Massenmarsch auf Berlin mit einer Mindestgrösse von 70000 Leuten aufrief und den “Kriminellen in Berlin” den “Prozess machen” will. Und dann der Chefblogger von ASR “Freeman”, der genau das diametral entgegengesetzte sagte, von solchen Aktionen, die das politische System angreifen abrät, eine Veränderung des Individuums und seiner nächsten Umgebung fordert und die Kapitalismusanalyse der La Rouchebewegung richtig findet.Er bezeichnet die Globalisierung als gescheitert und ruft dazu auf eine Regionalisierung der Wirtschaft vorzunehmen, seine Lebensmittel selbst anzubauen, Nahrungsmittel nur bei lokalen Erzeugern einzukaufen und gegebenenfalls eine eigene Bank zu gründen. Überhaupt tritt er dafür ein sich nur innerhalb seiner nächsten Umgebung von 50 km  die Grundbedürfnisse zu organisieren–Wasser. Elekrizität, Nahrungsmittel. Man fragt sich: Soll hier Selbstautarkie organisert werden, die als libertäre Redneck-Variante des Subsidaritätsprinzips einspringt, wenn der Staat und auch der Sozialstaat nicht mehr funktional ist oder ob hier eine grass-roots-Bewegung in Aktion gesetzt werden soll, die sich von unten nach oben organisieren will. Aber wenn man sich solch unterschiedlich und entgegengesetzte Redner wie Hörstel/Elsässer und Freeman anhört: Für wen spricht jetzt eigentlich Alles Schall und Rauch–die wissen doch selbst nicht, was sie machen sollen–wobei ich glaube, dass Freeman mehr Autorität innerhalb dieser Kreise besitzt als Hörstel.

Um bei den eigenen Verschwörungstheorien zu bleiben: Freeman, der auch mal in der Finanzbranche gearbeitet hat absorbiert damit eigentlich jeden Protest–in seiner Sprache: Von den Bilderbergern gekauft–kein Wunder, dass er auch bei ASR Interviews mit einem Vertreter der Schweizerischen Volkspartei namens Dominique Baettig(http://vimeo.com/24361190)über die Bilderberger macht, sich der SVP-Vertreter gegen die Bilderberger ausspricht, aber ein Vertreter der SVP–Christoph Blocher- selbst bei einem Bilderbergertreffen teilnahm.Na, was würde wohl solch eine Verschwörungsseite angesichts dieser Konstellation sagen? Ein Agent der Bilderberger! Ich würde mal sagen: Alles Schall und Rauch ist eben viel Rauch um nichts!

 Und wie steht es mit Infokrieg TV ? Neben den üblichen Verschwörungstheorien plädiert dieser Blog eigentlich nur dafür den rechten Koppverlag zu lesen, den libertären Tea-Party-Bewegler Ron Paul gut zu finden und sich ansonsten ABC-Schutzanzüge, Edelmetalle ,NATO-Büchsenfleisch, Handbücher zum Selbstanbau von Lebensmitteln,etc. zuzulegen. Eine Revolution wollen diese Kräfte nie und nimmer—eher diese verhindern. Das ist auch ihre wesentliche Funktion und dazu wurden sie gegründet, auch wenn sich ihre Leser wahnsinnig kritisch und revolutionär vorkommen.Wahrscheinlich werden sie im besten Falle privatisieren und versuchen den Weg des autarken Selbstversorgers zu gehen oder im ungünstigsten Falle eine jener rechtsradikalen Parteien wählen ,die marktradikal und libertär die Auflösung des Sozialstaats fordert.

Kommentare sind geschlossen.