Durchsuchen nach
Monat: August 2016

Gott als die Mutterbrust

Gott als die Mutterbrust

Ob es Gott gibt oder nicht, ob es sinnvoll ist, sich in einer Religionsgemeinschaft zu engagieren oder nicht, hat seit jeher nicht nur die Philosophie beschäftigt. In allen Kulturkreisen gibt es einen Glauben an Gott, So lautet eines der Argumente,welches die Existenz nichtexistierender Transzendezgeschöpfe suggerieren soll, das der Aberglaube an einen Gott in allen Kulturkreisen verbreitet ist, zeigt jedoch, dass dieser Glaube fast allen Menschen gemeinsam ist. Stellt sich die Frage: Warum? Und woher resultiert dieses Phänomen, das man „Glauben…

Weiterlesen Weiterlesen

Zur Religion:“Was nicht funktioniert ist ein Monokulturalismus, der das Religiöse verbannen will“

Zur Religion:“Was nicht funktioniert ist ein Monokulturalismus, der das Religiöse verbannen will“

Der französisch-iranische Soziologen Farhad Khosrokhavar hat sich für einen gelasseneren Umgang mit den Religionen ausgesprochen: „Was nicht funktioniert ist ein Monokulturalismus, der das Religiöse verbannen will „. Der Laizismus Frankreichs biete kaum „Durchlässigkeit“ und diese betonte Trennung von Staat und Religion könnte auch negative Folgen haben In Frankreich existierten moderate, aber auch“sehr verbohrte Formen von Laizität. Aber es gibt hier eine Laizität, die selbst zur Religion geworden ist, die heiliggesprochen worden ist“. Ein Beleg dafür seien die zahlreichen Gesetze zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Trumps und Hillary Clintons wirtschaftspolitische Grundsatzreden im Vergleich: „It´s the economy, stupid!“

Trumps und Hillary Clintons wirtschaftspolitische Grundsatzreden im Vergleich: „It´s the economy, stupid!“

Nachdem sich beide US-Präsidentschaftskandidaten über so alle Themen kaprizierten und verbreiteten, scheinen sie sich nun wieder auf Bill Clintons altes Mantra „It´s the economy, stupid!“ zu fokusieren, weswegen Trump nun wirtschaftspolitische Themen bringt, so dass sich Hillary Clinton gezwungen sieht hier ebenfalls einen Kontrapunkt zu setzen. Beide hielten daher wirtschaftspolitische Grundsatzreden, die ihre wesentlichen Positionen definieren sollen. Donald Trump hielt als Erster seine wirtschaftspolitische Grundsatzrede im Detroit Economic Club. Im wesentlichen kündigte er immense Steuererleichterungen, eine weitgehende Deregulierung und Entbürokratisierung,…

Weiterlesen Weiterlesen

Discussion after the interview with Daniel Pipes: „The battle against Islamism has not yet started“

Discussion after the interview with Daniel Pipes: „The battle against Islamism has not yet started“

The interview with Daniel Pipes had different reactions. The comments mostly critizised the following points: One commentator didn´t like the term „battle against Islamism“ and prefered „war against Islamism“. He said:If the opposition to Islamism was in the 30s in facist and pre-1945 in communist terms at the moment, why fight a battle against Islamism and not a war against Islamism in future? The distinction between Islam and Islamism was not correct. Muhammed was a messenger of God in the…

Weiterlesen Weiterlesen

Tagungsankündigung für 2017: 150 Jahre Das Kapital – Das Kapital in der Kritik

Tagungsankündigung für 2017: 150 Jahre Das Kapital – Das Kapital in der Kritik

150 Jahre Das Kapital – Das Kapital in der Kritik Tagung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg am 24. und 25. März 2017   Die Tagung nimmt das Erscheinen des ersten Bandes des Kapital von Karl Marx vor 150 Jahren zum Anlass einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der dort entfalteten Analyse und Kritik der kapitalistischen Produktionsweise. Die Veranstalter betrachten Das Kapital als wichtigen Beitrag zum Verständnis der Strukturen und Dynamiken des Kapitalismus – insofern steht das Kapital hier als reales…

Weiterlesen Weiterlesen

Elektromobilität–eine hippe Illusion

Elektromobilität–eine hippe Illusion

Scheint der erste Wahn der George W. Bush-Ära, landwirtschaftliche Nahrungsmittelflächen zugunsten von Biotreibstoffen für den Verkehr trotz Bevölkerungsexplosion und notwendiger Mehrproduktion zu nutzen vorerst abgewendet, so kommt die nächste undurchdachte Schnapsidee bezüglich der Massenmobilität auf: Der Elektromobilität eine gute Zukunft vorauszusagen, das Karbonzeitalter und die Benzinautos schon für anachronistische Relikte einer umweltverschutzenden Vergangenheit mit nun obsolet werdenden Ölkriegen zu erklären, ist zur Zeit äußerst hip und gehört zum guten Ton jener political-ökologisch-korrekten Menschen, die ihr Leben nur noch in CO-2-Ausstoß,…

Weiterlesen Weiterlesen

Erdogan trifft Putin-Märchen aus 1000 und einer Nacht

Erdogan trifft Putin-Märchen aus 1000 und einer Nacht

Erdogan trifft Putin–dabei wird Geschichte passend etwas revidiert: Nun ist Gülen schuld, dessen Piloten den russischen Jet runtergeholt hätten, um einen türkisch-russischen Krieg als Teil eines CIA-MI6-Mossadsplans auszulösen: „Meanwhile, Moscow is presenting itself to Turkey as a good „friend“ who condemned the coup attempt from the beginning and offered Erdogan its full support. Russian lawmaker have claimed that the „U.S. will never extradite Gulen because the CIA was behind him and his coup attempt,“ and bombastic politician Vladimir Zhirinovsky went…

Weiterlesen Weiterlesen

Nach Umfragetief: Trumps Wirtschaftsgrundsatzrede in Detroit-wirtschaftsnationalistischer Unilateralismus

Nach Umfragetief: Trumps Wirtschaftsgrundsatzrede in Detroit-wirtschaftsnationalistischer Unilateralismus

Nach den ellenlangen Ausfällen gegen die Identitätspolitik der Demokraten, sei es nun gegenüber Minderheiten, Behinderten, Migranten, Muslimen,Frauen,  außenpolitischem Schwanken zwischen Neoisolationismus und Militarismus bis zur Infragestellung der NATO und zum lockeren Einsatz von Atomwaffen, hat Donald Trump nun nach einer allgemein empfundenen Beleidigung einer Militärfamilie und den Rausschmiss eines Babys samt einhergehenden Umfragetief  beschlossen seinen Wahlkampf auf wirtschaftliche Themen umzulenken und an dieser Stelle Hillary Clinton frontal anzugreifen. Die verbliebenen republikanischen Berater versuchen Donald Trump nun als zweiten Ronald Reagan…

Weiterlesen Weiterlesen

Gegenputschversuch in der Türkei ein US-Putsch?

Gegenputschversuch in der Türkei ein US-Putsch?

Die Beziehungen zwischen den USA und Erdogantürkei verschlechtern sich rapide. Machte Erdogan und seine Medien anfangs nur Fettulah Gülen für den gescheiterten Putsch verantwortlich, so war in der Folge auch von „ausländischen Mächten“als Drahtzieher die Rede und wird nun offen eine Verwicklung der USA in den Gegenputsch behauptet. Zum einen wird die Tatsache, dass Fetullah Gülen sein Hauptquartier in Pennsylvania/USA hat als aktive Unterstützung der US- amerikanischen Regierung für Gülen und –damit implizit und unterstellt –für den Putsch gedeutet.Zum zweiten…

Weiterlesen Weiterlesen

War with China: TX Hammes, CSBA, RAND and CSIS–Thinking through the Unthinkable and rethinking Armaggedon

War with China: TX Hammes, CSBA, RAND and CSIS–Thinking through the Unthinkable and rethinking Armaggedon

The US and Chinese goverment both claim that no side wanted a sinoamerican war and that this event was unlikely.However, both sides and their strategists sometimes point out that misperceptions and miscalculations could trigger such a war. That Obama rebalances his Asian pivot and China at the same time claims territories in the South and East Chinese Sea and expands its spheres of influence in the Pacific steadily make crisis, conflicts and maybe even a war more likely.That this unlikely…

Weiterlesen Weiterlesen

Türkei: Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen und die priviligierte Partnerschaft?

Türkei: Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen und die priviligierte Partnerschaft?

Österreichs Kanzler Kern hat nun avantgardistisch den Abbruch der EU-Beitrittsverhadlungen mit der Türkei gefordert, wie nun auch sein Außenminister Kurz die Kündigung des Flüchtlingsdeals und den eigenständigen Schutz der Außengrenzen durch die EU und nicht mehr durch die Türkei..Andere EU-Regierungen , vor allem die deutsche Regierung sind da auch mit Hinblick auf den Flüchtlingsdeal zurückhaltender.Als andere Kompromisslinie innerhalb der EU wäre es nach Ansicht einiger Experten an der Zeit, die EU-Beitrittsverhandlungen zumindestens auszusetzen, wenn man sie nicht ganz abbrechen will…

Weiterlesen Weiterlesen

Trump und das Militär– Gotteslästerung an Nationalhelden

Trump und das Militär– Gotteslästerung an Nationalhelden

Interesant der neueste Eklat um die Äußerungen Trumps zum Militär. Der Soldatenvater Khan hatte auf dem demokratischen Nominierungsparteitag dessen Muslimbashing damit gekontert, dass er seinen für die USA im Irak gefallenen muslimischen Sohn und dessen Dienst am Vaterland in Kontrast brachte zum Drückeberger Trump, der außer mit dem Betrieb von Spielcasinos und gewinnbringender Immobilienspekulation noch nie Amerika gedient hätte und zudem auch ständig die Verfassung, die er ihm zur Lektüre empfahl, breche. Muslime gehörten genauso zu den USA wie Angehörige…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview with NATO-General Domroese (ret.): „We have missed an golden opportunity“ „We need a grand strategy“/ „A Russian invasion into the Baltic States means war!“/Russia:“Surge trust“and“ Reset the button!“

Interview with NATO-General Domroese (ret.): „We have missed an golden opportunity“ „We need a grand strategy“/ „A Russian invasion into the Baltic States means war!“/Russia:“Surge trust“and“ Reset the button!“

Global Review had the honour to have an interview with NATO-General (retired) Hans-Lothar Domroese who gave us insights about NATO, the relations with Russia, Turkey and perspectives of the transatlantic treaty organisation. Domroese, born in 1952, son of Bundeswehrgeneral Lothar Domroese, married, two sons, was working at the NATO headquarter since 1995, since 2009 he was commander of the Eurocorps in Strasbourg and since 2012 commander of the Allied  Joint Force Command  Brunssum. He retired in 2016. Global Review: Mr….

Weiterlesen Weiterlesen

Schutz der EU-Außengrenzen: Flüchtlinge einfach ertrinken lassen?

Schutz der EU-Außengrenzen: Flüchtlinge einfach ertrinken lassen?

Theoretisch hätte die EU 1-2% ihrer 505 Millionen EU-Bevölkerung als Flüchtlinge aufnehmen können, das wären dann 5-10 Millionen Flüchtlinge–wenig für die EU, hingegen eine enorme Entlastung für die Flüchtlingslager im Greater Middle East. Über Islamisierung, soziale Kosten, Überfremdung hätte sich dann auch keiner beschweren können. Da nun aber die meisten EU-Länder nicht aufnahmebereit sind, zumal nach der neuesten Terrorwelle ohnehin nicht, bleibt die Frage, was der vielzitierte und euphemistisch genannte „Schutz der EU-Außengrenzen“ zu bedeuten hat. Wenn man keine neuen…

Weiterlesen Weiterlesen