Browsed by
Monat: Juli 2017

Pandadiplomatie und der tierische Knuddelfaktor in imperialistischen Beziehungen

Pandadiplomatie und der tierische Knuddelfaktor in imperialistischen Beziehungen

Dass man mit Tieren und Babys als Politiker punkten kann, dürfte Allgemeingut sein. So titelt die Süddeutsche Zeitung: „China hat die Pandas, Großbritannien die Royals“–in Anspielung auf den Hype um die englischen Prinzenkinder während des Deutschlandbesuchs.Auch die AfD weiss dies nun im Wahlkampf zu nutzen: Kein Politiker ohne Babykissingphotos, der Bestätigung jedes Politikers, dass das manchmal auch häßliche Baby der stolzen Wählermutter das schönste sei und selbst ein Söder, der Pate für einen Seelöwen ist. Potentaten und VIPs, die umgekehrt…

Weiterlesen Weiterlesen

G-20: Merkels Afrikainitiative und die Familienplanung

G-20: Merkels Afrikainitiative und die Familienplanung

Merkel will Afrika zum deutsch-europäischen Schwerpunktthema beim G-20-Gipfel machen.“Compact with Africa“(CWA) heißt das neue Stichwort, Acronym und das sollen die wesentlichen Leitlinien sein: „Europäische Länder als Paten für afrikanische Staaten Die schiere Panik hat deshalb die Bundesregierung dazu gebracht, den südlichen Nachbarkontinent zu einem Schwerpunkt in der Runde der G20 zu machen, der mit Südafrika nur ein einziges afrikanisches Land selbst angehört. Nicht um klassische Entwicklungshilfe soll es gehen, die Brunnen baut und die überkommene Subsistenzwirtschaft konservieren will, sondern um…

Weiterlesen Weiterlesen

Wird der „digitale Werbemarkt“ zerstört oder braucht es ihn überhaupt?

Wird der „digitale Werbemarkt“ zerstört oder braucht es ihn überhaupt?

Ja, ja, Probleme schafft die Digitalisierung auch für die Werbeindustrie. So klagen deren Vertreter, dass Google und Facebook nun den Werbemarkt zerstören und das Datenwissen intransparent monopolisieren würden. Als Beispiel: „Berater Michael Heine warnt werbende Unternehmen vor dem Daten-GAU. Mein Wissen gehört mir: Marketing-Analyst Michael Heine betrachtet den digitalen Werbemarkt voller Sorge. Google und Facebook saugen das Wachstum auf – und Heine sagt im Video-Interview bei den Digital Marketing Days: „Es ist absehbar, dass wir bald keinen funktionierenden Markt mehr…

Weiterlesen Weiterlesen

Sind gemischtkulturelle Ehen und Partnerschaften dominant?

Sind gemischtkulturelle Ehen und Partnerschaften dominant?

In der romantischen Geschichtsschreibung trifft der Mensch den Mensch, die Frau den Mann, in der neueren Geschichtsschreibung auch der Mann den Mann oder die Frau die Frau oder der Transgender den Transgender aufgrund der Liebe und alle anderen Kategorien sind da nebensächlich, insofern nicht verfeindete Familien oder Väter wie bei Romeo und Julia diese auseinanderdividieren oder rassistische politische und sexistische Störkräfte dies alles behindern. Die gutmenschliche Story geht: Mensch trifft Mensch, Liebe kommt zu ihrer vollsten Blüte und alles andere…

Weiterlesen Weiterlesen

20 Jahre Rückkehr Hongkongs zur VR China–Ende der gemeinsamen Erklärung „1 Land, 2 Systeme“?

20 Jahre Rückkehr Hongkongs zur VR China–Ende der gemeinsamen Erklärung „1 Land, 2 Systeme“?

20 Jahre ist es her, dass Großbritannien Hongkong an die VR China zurückgab. Als Thatcher versuchte gegenüber den Chinesen mehr demokratische Rechte durchzusetzen,ansonsten die Rückgabe hinauszuzögern. drohte Deng Xiaoping mit dem Einsatz der Volksberfeiungsarmee. Vor dieser Drohkulisse kam es zum Kompromiß, der sogenannten „Joint Declaration“, der gemeinsamen Erklärung wonach Hongkong eine Sonderverwaltungszone nach dem Prinzip „1 Land, 2 Systeme“ werden würde, das ein „basic law“ habe–diese Regelung sollte bis 2047 gelten. Zwar bestimmt China die Zusammensetzung der Kandidaten des Parlaments,…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Linken, die Islamophilie und der Antisemitismus: Letzte Ausfahrt Lutherstadt

Die Linken, die Islamophilie und der Antisemitismus: Letzte Ausfahrt Lutherstadt

Von Marcus Ermler. Erinnert sich noch jemand an die unselige Demonstration gegen Israel im Juli 2014 in Essen? Die Teilnehmer haben lautstark antisemitische Parolen wie „Kindermörder Israel“, muslimische Gottesformeln wie „Allahu akbar“ und faschistische Reminiszenzen wie „Adolf Hitler“ gerufen. Beschämend daran war vor allem die Tatsache, dass die Jugendorganisation Solid der nordrhein-westfälischen Linkspartei die Aktion organisiert hatte. Danach sahen weder die sonst so wortgewaltigen Politikerinnen der NRW-Linkspartei wie Sahra Wagenknecht oder Ulla Jelpke noch die NRW-Linksjugend eine Veranlassung, sich von…

Weiterlesen Weiterlesen

Macht Boris Palmer den Kurz-Macron?

Macht Boris Palmer den Kurz-Macron?

Auf der Achse des Guten hat Monika Maron einen Artikel veröffentlicht, der ihre Wandlung von einer linken Grünenwählerin zur FDP schildert und sich nun als „Rechte“ allerortens beschimpft und ausgegrenzt fühlt. Da sie Nichtwählen nicht als Option sieht, wünscht sie sich eine neue Bewegung mit einer integrativen Führungspersönlichkeit ala Macron und Kurz herbei–ihre Wahl fällt auf Boris Palmer: „Meistens habe ich die FDP gewählt, weil ich glaubte, damit den geringsten Schaden anzurichten. Wahrscheinlich werde ich wieder die FDP wählen, diesmal…

Weiterlesen Weiterlesen

Homoehe–„historischer Tag“ oder nicht so wichtig?

Homoehe–„historischer Tag“ oder nicht so wichtig?

Ich habe mich mit dem Thema Ehe für alle (Homoehe soll man ja scheinbar mittels dieser neuen Sprachregelung nicht mehr sagen) noch nicht sonderlich beschäftigt und frage mich, ob Befürworter wie Gegner dies auch ausreichend getan haben. Es wird oft allgemein auf wissenschaftliche Studien über die Un-/Schädlichkeit von Homoehen verwiesen, jedoch werden Roß und Reiter nicht genannt, sowie die sich scheinbar widersprechenden Ergebnisse dargestellt.Die Gegner fürchten um das Kindeswohl. Konkret bedeutet dies, dass sie befürchten, dass Kinder in Homoehen selbst…

Weiterlesen Weiterlesen

GEZ-eine Frage der Finanzierung oder der Programminhalte?

GEZ-eine Frage der Finanzierung oder der Programminhalte?

Kritik allerortens seitens sogenannter GEZ-Gebührenrebellen ist immer öfter zu vernehmen. Hier gibt es zwei große Lager: Die einen treten für die Privatisierung und weitgehendste Abschaffung der öffentlich-rechtlichen Medien ein. Die anderen wollen die Gebühren- durch eine einkommensabhängige Steuerfinanzierung ersetzen. Es wird sich also an der Finanzierung aufgehangen und die Frage der Programminhalte, also was man dafür erhält außen vorgelassen, was ein Indikator ist, dass den meisten GEZ-Rebellen das zumeist bildungsferne Unterhaltungsprogramm doch wieder sehr recht ist und einige sogar solche…

Weiterlesen Weiterlesen