Kurznotiz: Was lehrt der Fall Edward Snowden?

Kurznotiz: Was lehrt der Fall Edward Snowden?

Ich habe gestern Oliver Stones Edward Snowdenfilm auf RTLgesehen. Der Film wurde im übrigen in Deutschland in München gedreht, weil das in den USA nicht ging und auch alle sonstigen Filmstudios eine Produktion ablehnten. Interessant war, dass die NSA nicht nur den USA feindliche Staaten und Personen abhört, sondern auch befreundete bis hin eben zu Merkels Handy. Zumal auch jeden Privatbürger, also auch jede Privatperson und mich. Ebenso interessant, dass die NSA Cybersoftviren in allen Staaten zu installieren versucht, selbst in Österreich, Deutschland und Japan, für den Fall, dass diese in Zukunft den USA einmal ablehnend oder gar feindlich gegenüberstehen sollten. Dann kann man die kritischen Infrastrukturen der betreffenden Länder per flächendeckenden Blackouts paralysieren und einen Cyberwar führen. Interessant auch die Sichtweise der Leute im US-amerikanischen Sicherheitsapperat von CIA bis NSA, als Snowden meint, dass hier auch die Daten unbescholtener Bürger gesammelt würden: “Das Schlachtfeld ist überall und der lange Nachkriegsfrieden und die Demokratie konnte nur solange existieren, da wir vieles im Vorherein wussten”.

Kommentare sind geschlossen.