Short notice: Trump and a deal wth Venezuela

Our media don´t report much about Latinamerica at the moment. Mostly about Bolsanaro, the war on drugs and the fights in the favelas as well as about the deforrestation of the Amazonas and Bolsanro`s repression against the indignious people. As climate change is the media focus at the moment other interesting news dissappear.

According to the Chinese section of Deutsche Welle (German Wave-comparable to the Voice of America) Trump declared that he had now secret relations with Maduro–without the opposition and Guaido. If this information was accurate, the dialogue for a new deal between Trump and Venezuela would have entered a new phase.I´m also asking if Trump sees Venezuela  as an opener and precedent for a dialogue with Putin as he also wanted Russia to participate at the G 7 summit and become a member again-despite the opposition of the other G7 members.However at the moment we are entering a new US-Russian armsrace.

时政风

瓜伊多要凉?特朗普与马杜罗证实两国秘密

美国和委内瑞拉领导人首次证实双方政府正在幕后会谈,但两人都没有提到委内瑞拉反对派。但双方均未提及反对派领袖瓜伊多。

特朗普与马杜罗均证实两国政府正展开会谈

(德国之声中文网)美国总统特朗普和委内瑞拉统一社会党领导人马杜罗(Nicolas Maduro )本周二证实,双方政府间正在秘密会谈。

马杜罗在国家电视台的讲话中说,“没有人知道我们和秘密的人在秘密地点进行了秘密会谈。“他说,“正如我在委内瑞拉寻求对话一样,我也在寻找途径,让特朗普倾听委内瑞拉真实的声音。“

之前数小时,特朗普在白宫告诉记者,“我们正在进行高层会谈“,“委内瑞拉不同层次的代表“都参与其中。

特朗普和马杜罗都没有提及反对派领袖瓜伊多(Juan Guaido)。包括美国在内的50多个国家都承认瓜伊多为委内瑞拉临时总统。

马杜罗和反对派的一个代表团曾单独会面,寻找帮助委内瑞拉走出政治和经济危机的途径。石油蕴藏丰富的这个南美国家陷入经济衰退已长达5年,食品和药品短缺非常严重。

今年初,委内瑞拉反对派占多数的国民议会议长瓜伊多根据宪法规定宣布自己为临时总统。自此,华盛顿和加拉加斯方面的紧张关系加剧。今年1月,马杜罗宣布与美国断交。

华盛顿对马杜罗政府实施了一系列制裁措施,试图强迫其下台,举行新的选举。这在委内瑞拉统治集团内部造成分裂。

Über Ralf Ostner

Ralf Ostner geboren 1964 in Frankfurt am Main, 1984 Abitur in Bayern--Leitungskurse: Physik und Kunst/ Schülerzeitung. Studium der Physik (Nebenfächer: Mathematik, Chemie), Wirtschaftsgeographie (Nebenfächer: BWL, VWL) und Studium der Sinologie. 1991 Abschluss als staatlich geprüfter Übersetzer in der englischen und chinesischen Sprache am Sprachen- und Dolmetscher-Institut/München (Leiter der Chinesisch-Abteilung: Herr Zhang, ehemaliger Dolmetscher von Deng Xiaoping und Franz-Josef Strauß).Danach 5 Jahre Asienaufenthalt: China, Indien, Südostasien (u.a. in Kambodscha während des ersten Auslandseinsatzes der Bundeswehr, Interviews mit Auslandschinesen, Recherche im Karen-Guerillagebiet in Burma, Unterstützung einer UNO-Mitarbeiterin während den Aufständen in Nepal und bei UNO-Arbeit in Indien), Australien. Danach 5 Jahre als Dolmetscher, Delegationsbegleiter und Übersetzer in München. Abendstudium an der Hochschule für Politik /München (Schwerpunkt: Internationale Beziehungen). Abschluss als Diplom-Politologe (Diplomarbeit: Die deutsch-chinesischen Beziehungen 1989-2000 unter besonderer Berücksichtigung der SPD-Grünen-Regierung). Delegationsbegleitung von Hu Ping, Chefredakteur der chinesischen Dissidentenzeitung "Pekinger Frühling" (New York)und prominentester Vertreter eines chinesischen Liberalismus bei seiner Deutschlandtour (Uni München, Uni Mainz, Berlin/FU-Humboldt) bei gleichzeitigem Kontakt mit Liu Liqun (Autor des Buches "Westliches Denken transzendieren"/ heute: Deutschlandberater der chinesischen Regierung).Chefredakteur der Studentenzeitschrift UNIPOL . Projekte am Goethe-Institut und bei FOCUS TV. Seit 2000 Übersetzer (chinesisch-deutsch), Graphiker, freier Schriftsteller und Blogger.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.