Killez More “Infokrieger”- ein Zeitgeistdokument des linkslibertären Ayn- Rand- Internethypes des Silicon Valley, das den Rechtsradikalen den Weg ebnete

Killez More “Infokrieger”- ein Zeitgeistdokument des linkslibertären Ayn- Rand- Internethypes des Silicon Valley, das den Rechtsradikalen den Weg ebnete

Als Zeitgeistdokument auch des immer noch aktuellen Fakenews- und Verschwörungsgeistetszustand empfehlen wir das Video von Killez Moore Infokrieger an. Da ist eigentlich der naive Glauben in die Aufklärung per Internet und einhergehenden Verschwörungstheorien sogenannter linken Kapitalismus-und Globalisierungskritik ganz gut zusammengefasst, komprimiert und kristallisiert.

Wir sind Infokrieger und im Informationaskrieg und wollen dass jeder eine Information kriegt. geniale Zeile, aber da wird so getan, dass diese Informationen fernab der Flimmerkiste und es TVs auch schon Informationen wären und nicht abstruse Verschwörungstheorien und einach Internetschrott. Und bringt es auch auf die Formel: Glaubt nicht dem Fernsehen und der Flimmerkiste, das zudem zumeist staatlich ist, sondern der freien Welt des Internets, das für Erlösung und alternative Informationsbeschaffung steht. Es war dieser naive Internethype, den auch Marc Zuckerberg und Facebook wie auch die Silicon Valley- und Cyberhippiegemeinde vertrat und infolge dann auch von der rechtsradikalen Sete genutzt wurde- von Trump bis Putin. The medium is the message, das Internet die Erlösung, als hätte das Radio nicht Goebbels Volksempfänger genauso möglich gemacht oder würden Taliban und Neufaschisten nicht auch das Internet und die sozialen Medien nutzen. Nun damals die illusorische Hoffnungen auf das Internet und Alternativmedien die sich in Deutschland vom Chaos Computer Club bis hin zu den Piraten und den neuen Parteien Die Basis oder Widerstand 2020 und nun den Akkzelerationisten durchzieht.  Zuerst mit dem ganzen paranoiden pseudolinken Quatsch von Orwells 1984 bis Chemtrails, NWO, 911 insider job und false flag, Plänen einer Weltarmee, Weltbank und faschistischen Weltregierung,, Vergiftung und Verstahlung allerortens, Mindcontrol, etc, angefacht, die dann ebenso dankbar von Steve Bannons und Trumps Breitbart , Alex Jones Infowar (auch ein Infokrieger) , Alles Schall und Rauch, und ähnlichen quasiparanoidfaschistischen  Internetaufklärern genutzt wurde, wie auch das Internet die Überwachung in China, Russland und anderen autoritären Staaten, die auch mit Russia Today alternative Medien und Informationsbeschaffung und Desinformationda zugebar weidlich genutzt wurden- bei eigener Medien- und Internetzensur gegen den Westen. Wie blöd muss man eigentlich sein? Und schon unter Clinton und Obama will sich der Killez Moore- Sänger bestätigt haben sehen, dass alles so gekommen sei, wie sie es prophezeit haben. Aber wo ist da die Weltrarmee, die faschistische Weltregierung und die Weltbank? Weder war das damals der Fall, noch jetzt, zumal die Welt mehr in eine multipolare Welt übergeht mit zig nationalistischen Konflikten und Kräften , dem sinoamerikanischen Weltmachtsanspruch als vielleicht noch Vereinigendem , zig Krisen, der Schwächung der UNO und internationaler Institutionen wegen der ganzen nationalistischen America First, China First und sonstigen Bestrebungen. Der Typ ist einfach ein ungeblideter Clown wie diese ganzen Silicon Valley- Internetdemokratisierungsfanatiker und libertären Ayn- Rand- Ideologen ala Zuckerberg und Co.

Aber Infokrieger ist das Programm all jener Linken, die nicht kapieren, dass sie mittels ihrer paranoiden Verschwörungstheorien und Kritik an öffentlich- rechtlichen Medien und ihrem völlig dogmatisch-binären-ideologischen Weltbilds den Aufstieg der radikalen Rechten und Autoritären geradezu beflügelten. Man mag ihnen zugestehen, dass in den 90ern und dem Sieg des Westens über den Sowjetkommunismus und Fukuymas “Ende der Geschichte” da Kritik angebracht war, aber eben nicht in dieser paranoiden Form. Fukuymama sah keine faschistische Weltregierung kommen, sondern eine demokratische Weltdemokratie in allen Staaten, die dann mutltilateralistisch zusammenarbeiten sollten. 9 11 wurde von der US-Regierung für ihren versuchte Demokratisierung des Greater Middle East genutzt, aber daraus zu schliessen, dass die US-Regierung oder der Mossad das World Trade Center selbst in die Luft gesprengt hätten, ist auch das wishful thinking dieser Sorte von links. Zudem es gar nicht zu einem Krieg in Afghanistan oder Nachfolgekriegen hätte kommen müssen, wenn die Taliban Osama Bin Laden und Al Qaida ausgeliefert hätten. Genauso wie der Golfkireg von 1990 nicht gekommen wäre, hätte sich Saddam Hussein einfach aus Kuweit zurückgezogen. Kritik am imperialistsichen Gebaren der Pax Americana wurde aber übersetzt in eine faschistische Welteroberungsstrategie einer kleinen USsraelobby, als hätten die USA damals auch gleich noch Russland und China unterwerfen wollen. Über den Islamismus hört man aus diesen Kreisen auch kaum was. Entweder er wird als CIA-gesteuert gesehen ala false flag bei 9 11 oder umgekehrt als antiimperalistische, antiamerikanische und antiisraelsiche progressive Kraft, die nur einmal Gerechtigkeit und den Aufstieg einer Weltarmee, Weltbank und faschistischen Weltregierung verhindert hätten, obgleich sie doch von den Bilderbergern, den Illuminaten oder einer geheimen Weltregierung dazu genutzt worden wären. Bring da noch einer Logik in diesen Quatsch rein, aber diese Leute würden dann divide et impera rülpsen.

Die daraus entstehenden Querfronten sind daher kein Zufall, sondern der Zusammenschluss dieser paranoiden Wahnfantasien, die eher Projektion für die von rechter Seite angestrebte Neue Weltordnung des Natioanlstaats Firstund dessen faschistischer Ausgestaltung  sind in Abgrenzung zu globalistischer NWO oder Bilderbergern, die immer nur ein Appell an den Multilateralismus zwischen Nationalstaaten waren. Hauptsache keine Mainstreammedien, öffentlich-rechtliches Fernsehen und nur noch das angeblich freie und befreiende Internet. Der ganze Internetschrott,der dann als progressive Aufklärung von dieser Seite und den Trumpisten zur anderen gefeiert wird. “Alternativmedien”eben. Nur eine andere Meinung und alles fake news. Killez Moore gibt da viele linke Verschwwörungstheorien preis, die schon seit den 80ern mit dem Buch eines Silicon Valley-Cyberhippiegurus Illuminati vorhanden waren oder wie im Film 23 ganz gut dargestellt wurden, aber nun von der Rechtsradikalen aufgegriffen wurden und als eigentlich Gesellschaftskritik mehrheitsfähig wurde. Linke Anarchisten haben rechten Totalitaristen wie Bannon und Trump damit eigentlich den Weg bereitet und gewiesen, den diese nur koperen mussten, wie auch diese esoterisch-linken Kräfte während der Coronaepidemie nun Querfronten mit Rechtsradikalen bilden und auch schon mal Capitol Hill und den Bundestag stürmen wollen, um eine neue Ordung, aslo ebenfalls eine New World Order zu reichten. Die Verschwörungstheoretiker projezieren da ihre eigenen Vorstellungen in die Gegenseite und geben sich als Befreier vom Alten. Und Basisdemokratie will man nur solange,bis man selbst die Macht hat und dann seine Dikatur errichtet

Kommentare sind geschlossen.