Archiv des Autors: Florian Beck

Liberal – links – kommunistisch (Teil 3)

Zu Teil 2. Die im letzten Teil aufgeworfenen Fragen sind nicht nur notorisch schwer zu beantworten, die Antworten lassen sich auch erst nach dem durchgeführten Gesamtprogramm beantworten. Der Ausgangspunkt bleibt objektiv unbegründet, solange der Erfolg, zu dem er führen sollte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Liberal – links – kommunistisch (Teil 3)

Liberal – links – kommunistisch (Teil 2)

Teil 1. Wir müssen also davon ausgehen, dass die Linke nicht nur in einer Krise steckt, sondern dass selbst diejenigen, die dieser Linken angehören, von ihr nicht viel halten. Es ist ein Kinderspiel gute Ratschläge zu geben. Und davon gab … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kommunismus, Linke | 2 Kommentare

Liberal – links – kommunistisch

Es gibt Fragen, die eine Krise des Gegenstandes voraussetzen. Die Frage, was links sei und welche Aufgabe die Linke heute habe, gehört dazu. Gefordert ist damit ja in der Regel nicht eine Definition, mit deren Hilfe man einige Phänomene der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunismus, Linke | 1 Kommentar

Krise oder Kapitalismus?

Das Finanzwesen scheint mysteriöse, ja unmenschliche Eigenschaften an sich zu haben. Seinen eigenen Gesetzen überlassen, kann es uns nur ins Verderben führen. Dass es so nicht gut und zumindest nicht weiter gehen kann, scheint offensichtlich. Dennoch bestimmen die Gesetze des Geldes zumindest teilweise unsere Wirtschaft und unser Leben. Und die Finanzmärkte, die vordringlich mit Zins und magischer Geldvermehrung zu tun haben, scheinen diesen Einfluss zu vergegenständlichen. Wenn Kapitalismuskritik heute als Zinskritik auftritt, dann um eine, wenn nicht humane, so doch zumindest nachhaltige Wirtschaft zu bewahren. Andrerseits: Auch wenn Joseph kein Geld zu investieren gehabt haben mag, so ist der Zins (und der Zinseszins) doch älter als unser Erlöser. Ganz so wörtlich aufgefressen worden ist die Erde dennoch nicht. Was ist da los? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik der politischen Ökonomie, Rezensionen | 3 Kommentare

Programmänderung

Ich muss zugeben, ich habe sie nicht gesehen. Die Eröffnung der Olympischen Spiele. Und ich werde wahrscheinlich auch keine der Wettkämpfe sehen. Nicht aus Überzeugung, sondern weil ich keines der Programme empfangen kann, die das ausstrahlen. Dass die Eröffnungszeremonie hohe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Warum gesagt werden muss, was jeder weiß (III)

Grass veröffentlicht ein Gedicht und dann wir über seine Person und über die Reaktion der Presse diskutiert. Aber was ist nun mit dem Gegenstand? »Natürlich« sei Grassens Behauptung, Israel beabsichtige die Auslöschung des iranischen Volkes, ungeschickt formuliert. Wie nun? Dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare

Warum gesagt werden muss, was jeder weiß (II)

Gewöhnlich wird ein Gedicht, zumindest heute, nicht an politischen, sondern ästhetischen Maßstäben gemessen. Es fehlt denn auch nicht an Kommentaren, die Grassens Gedicht „schlecht“ nennen. Aber schon hier deutet sich an, dass es nicht um die poetische Qualität geht. Denn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 11 Kommentare

Warum gesagt werden muss, was jeder weiß (I)

Ein wenig komisch ist die ganze Sache ja schon. Da meint ein Schriftsteller, es müsse endlich einmal etwas gesagt werden; aber was da endlich gesagt werden muss, ist doch nichts anderes, als schon lange in aller Munde ist. Weil es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare

Rick Santorum

Romney hat also seine erste Vorwahl mit acht Stimmen Vorsprung gewonnen. Weiterhin sagt der politische Menschenverstand, dass außer ihm niemand Kandidat werden kann. Und in der Tat sieht es für die meisten andren Kandidaten schlecht aus. Michelle Bachmann hat ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter USA | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Verschleiß im amerikanischen Vorwahlkampf

Am dritten Januar findet in Iowa die erste republikanische Vorwahl im amerikanischen Präsidentenwahlkampf statt. Iowa ist politisch traditionell zwischen Demokraten und Republikanern umkämpft und dient daher als sogenannter Lackmustest. Die republikanische Wählerschaft gilt aber als außergewöhnlich konservativ. Früher Favorit war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter USA | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 19 Kommentare

Kernenergie als Naturmacht

Trotz aller technischen Fortschritte sind die Möglichkeiten der Naturbeherrschung begrenzt. Das Erdbeben am 11.März war das schwerste jemals in Japan registrierte; dieses Erdbeben selbst hatte aber noch relativ glimpfliche Folgen, sicher auch aufgrund technischer Erfahrung im erdbebensicheren Bauen. Katastrophal war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Furcht und Unsicherheit in Ägypten (I)

Es war ein kurzes Machtvakuum. Nach heftigen Straßenschlachten zog sich die Polizei zurück. Am 28. Januar brannte die Parteizentrale der regierenden NDP. Dann griff das Militär ein. Die Situation eskalierte? Nein. Die Protestanten empfingen das Militär freudig. Fast als Befreier. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Programm

Geplant sind Artikel zur Weltpolitik und zur Philosophie, Lageeinschätzungen und Rezensionen, Kommentare und Analysen. Heterogen wird es werden, nicht nur wegen der verschiedenen Herangehensweisen der Autoren, sondern auch wegen der geplanten Themen. Ob sich Politik und Philosophie ergänzen, gar eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Programm