Durchsuchen nach
Autor: Ralf Ostner

Ralf Ostner Born 1964 in Frankfurt am Main, 1984 highschool in Bavaria - courses: physics and art / editor-in chief of the school newspaper. Studied physics (minor subjects: mathematics, chemistry), economic geography (minor subjects: macro and micro economics and sociology) and studied sinology (minor subjects: American studies, English studies). 1991 graduated as a state-certified translator in English and Chinese from the Language and Interpreter Institute / Munich (head of the Chinese department: Professor Zhang, former interpreter of Deng Xiaoping and Franz-Josef Strauß), followed by 5 years in Asia: China ( 1 1/2 years of travel through 12 provinces for a documentary for the Japanese television), India, Southeast Asia (including in Cambodia during the Bundeswehr's first foreign deployment, interviews with foreign Chinese and research about the democracy movement in Thailand during the Bloody May revolt with Dr. Michael Montesano (Fulbright Foundation), research in the Karen guerrilla region in Burma, support of an UN official during the uprisings in Nepal and at UN work in India, interviews with Bill Clinton´s agricultural and trade expert and an ASEAN delegation in Vietnam), Australia (China Center, University of Canberra). Then 5 years as an interpreter, delegation manager and translator in Munich (Siemens, BASF, Burgmann, Liebherr, Bauer, Munich Trade Fair, HP Medica, Filmfestival, Chinese and Taiwanese delegations, etc.). Evening studies at the University of Politics / Munich (focus: international relations). Degree as a political scientist (diploma thesis: German-Chinese relations 1989-2000 with special consideration of the SPD- Green government). Delegation accompaniment for Hu Ping, editor-in-chief of the Chinese dissident newspaper "Beijing Spring" (New York) and most prominent representative of Chinese liberalism during his tour of Germany (University of Munich, University of Mainz, Berlin / FU-Humboldt) while at the same time contacting Liu Liqun (author of the book " Transcending western thinking "/ today: Germany adviser to the Chinese government). Editor-in-chief of the student magazine UNIPOL. Projects at the Goethe Institute. FOCUS TV. Since 2000 translator (Chinese-German), graphic artist, freelance writer and editor-in chief of the "Geopolitical Team"s blog Global Review. Open source analyst. Journalist, guest columns on the website of the Chinese state television CCTV and at China Radio International. Guest contributions to the Axis of Good (Aches des Guten) and the Münchner Merkur (Munich Mercury). Blog posts on the website of the Russian International Affairs Council (RIAC)- think tank of the Russian Ministry of Foreign Affairs. Ralf Ostner geboren 1964 in Frankfurt am Main, 1984 Abitur in Bayern--Leitungskurse: Physik und Kunst/ Schülerzeitung. Studium der Physik (Nebenfächer: Mathematik, Chemie), Wirtschaftsgeographie (Nebenfächer: BWL, VWL und Soziologie) und Studium der Sinologie ( Nebenfächer: Amerikanistik, Anglizistik). 1991 Abschluss als staatlich geprüfter Übersetzer in der englischen und chinesischen Sprache am Sprachen- und Dolmetscher-Institut/München (Leiter der Chinesisch-Abteilung: Professor Zhang, ehemaliger Dolmetscher von Deng Xiaoping und Franz-Josef Strauß).Danach 5 Jahre Asienaufenthalt: China ( 1 1/2 Jahre Reise durch 12 Provinzen für einen Dokumentarfilm für das japanische Fernsehen), Indien, Südostasien (u.a. in Kambodscha während des ersten Auslandseinsatzes der Bundeswehr, Interviews mit Auslandschinesen und Recherchen über die Demokratiebewegung in Thailand während der "Blutigen Mai"-Unruhen mit Dr. Michael Montesano (Fulbright Foundation), Recherche im Karen-Guerillagebiet in Burma, Unterstützung einer UNO-Mitarbeiterin während den Aufständen in Nepal und bei UNO-Arbeit in Indien, Interviews mit Bill Clintons Agrarexperten und Handelsbeauftragten und einer ASEAN- Delegation in Vietnam), Australien ( China Centre, University of Canberra) . Danach 5 Jahre als Dolmetscher, Delegationsbegleiter und Übersetzer in München (Siemens, BASF, Burgmann, Liebherr, Bauer, Messe München, HP Medica, Münchner Filmfestival, chinesische und taiwanesische Delegationen ,u.a.). Abendstudium an der Hochschule für Politik /München (Schwerpunkt: Internationale Beziehungen). Abschluss als Diplom-Politologe (Diplomarbeit: Die deutsch-chinesischen Beziehungen 1989-2000 unter besonderer Berücksichtigung der SPD-Grünen-Regierung). Delegationsbegleitung von Hu Ping, Chefredakteur der chinesischen Dissidentenzeitung "Pekinger Frühling" (New York)und prominentester Vertreter des chinesischen Liberalismus bei seiner Deutschlandtour (Uni München, Uni Mainz, Berlin/FU-Humboldt) bei gleichzeitigem Kontakt mit Liu Liqun (Autor des Buches "Westliches Denken transzendieren"/ heute: Deutschlandberater der chinesischen Regierung).Chefredakteur der Studentenzeitschrift UNIPOL . Projekte am Goethe-Institut. FOCUS TV. Seit 2000 Übersetzer (chinesisch-deutsch), Graphiker, freier Schriftsteller und Chefredakteur des Blogs Global Review des "Geopolitical Team". Open Source Analyst. Journalistische Tätigkeit, Gastkolumne auf der Webseite des chinesischen Staatsfernsehns CCTV und bei China Radio International. Gastbeiträge bei der Achse des Guten und dem Münchner Merkur. Blogbeiträge auf der Webseite des Thinktanks Russian International Affairs Council (RIAC) des russischen Aussenministeriums.
Interview with Dr Sachsenröder-ASEAN and the Ukraine war: „It seems to me that the question of whether the threat to Taiwan has increased as a result of the Ukraine war is being discussed more in the West than in Southeast Asia“

Interview with Dr Sachsenröder-ASEAN and the Ukraine war: „It seems to me that the question of whether the threat to Taiwan has increased as a result of the Ukraine war is being discussed more in the West than in Southeast Asia“

Global Review had the honor and opportunity to conduct another interview with Southeast Asia expert Dr. Wolfgang Sachsenröder over Southeast Asia between the USA and China in the Ukraine war. Dr. Wolfgang Sachsenröder holds a PhD in Political Science and Public Law from the University of Bonn, Germany. He became involved in party politics in the student revolution of 1968 and later worked as a political adviser in Asia, the Middle East and the Balkans for a quarter of a…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview mit Dr. Sachsenröder-die ASEAN und der Ukrainekrieg: „Ob durch den Ukraine-Krieg die Bedrohung Taiwans gestiegen ist, scheint mir auch mehr im Westen als in Südostasien diskutiert zu werden“

Interview mit Dr. Sachsenröder-die ASEAN und der Ukrainekrieg: „Ob durch den Ukraine-Krieg die Bedrohung Taiwans gestiegen ist, scheint mir auch mehr im Westen als in Südostasien diskutiert zu werden“

Global Review hatte die Ehre und Gelegenheit, ein weiteres Interview mit dem Südostasien-Experten Dr. Wolfgang Sachsenröder über Südostasien zwischen den USA und China im Ukrainekrieg zu führen. Dr. Wolfgang Sachsenröder promovierte in Politikwissenschaft und öffentlichem Recht an der Universität Bonn, Deutschland. Er engagierte sich in der Studentenrevolution von 1968 in der Parteipolitik und arbeitete später ein Vierteljahrhundert lang als politischer Berater in Asien, im Nahen Osten und auf dem Balkan. Als er 2008 nach Singapur zurückkehrte, trat er dem Institute…

Weiterlesen Weiterlesen

Ukraine war – the latest stage of the spiral of escalation: light or heavy weapons?

Ukraine war – the latest stage of the spiral of escalation: light or heavy weapons?

After  ideas that NATO itself should intervene against Russia in Ukraine or set up a no-fly zone or a humanitarian candy bomber bridge with a NATO escort were canceled for the time being, since they would trigger a direct confrontation and probably the direct 3rd World War, the discussion now wavers with regard to the sanctions, whether an oil and/or coal and/or gas embargo should now also be implemented, which, however, does not yet find sympathy because of the disastrous…

Weiterlesen Weiterlesen

Ukrainekrieg- der letzte Stand der Eskalationsspirale: Leichte oder schwere Waffen?

Ukrainekrieg- der letzte Stand der Eskalationsspirale: Leichte oder schwere Waffen?

Nachdem vorerst die Ideen, dass die NATO selbst in der Ukraine gegen Russland eingreift oder eine No-Fly- Zone oder eine humanitäre Rosinenbomberbrücke mit Nato- Eskorte einrichtet ad acta gelegt wurden, da sie eben eine direkte Konfrontation und wahrscheinlich den direkten 3. Weltkrieg auslösen würden, schwankt nun die Diskussion einmal bei den Sanktionen, ob man nun auch ein Öl- und/ oder Kohle- und/ oder Gasembargo machen soll, was aber noch nicht Sympathie findet wegen der desaströsen ökonomischen Auswirkungen und der Frage…

Weiterlesen Weiterlesen

Ukraine war: USA forgets about the Greater Middle East and remembers the Asian pivot

Ukraine war: USA forgets about the Greater Middle East and remembers the Asian pivot

Due to the Ukraine war and its atrocities, the Western media don´t care about other regions than Europe anymore. Former military advisor General Erich Vad said in a Phoenix talk that the West also killed hundred thousands in the Iraq war and Afghanistan, caused refugee waves and had also elimination lists for special operations by death squadrons in these countries. After the withdrawal of the West in the Greater Middle East from Iraq, Syria and Afghanistan there are no reports…

Weiterlesen Weiterlesen

Der vorschnelle Siegestaumel des Westens im Ukrainekrieg: Sun Tze und der mögliche gamechanger Marine Le Pen

Der vorschnelle Siegestaumel des Westens im Ukrainekrieg: Sun Tze und der mögliche gamechanger Marine Le Pen

Bei allem momentanen orschnellen Siegestaumel des Westens und der Ukrainer, dass Putin bei seinem Blitzkrieg „festgefahren“ ist, nun seine Truppen auf eine Offensive im Donbass , die Landbrücke über Maripoul zur Krim und eventuell noch Odessa umgruppiert, Gerassimow und Schoigu scheinbar das Schicksal Berejas oder Hausarrest oder Straflager ala Nawalny verpasst bekommen haben, der Sicherheitsrat neuerdings ohne dieses medienfotogene Duo auskommt in den russischen Staatsmedien, und der „Schlächter von Syrien“, General Alexander Dwornikow nun vor Ort den bisher verpatzten Krieg…

Weiterlesen Weiterlesen

ARTE-Serie „Tötet die Bestien“: Postkoloniale mea- culpakritik des Westens ohne Aktualisierung und Gegenwarts- und Zukunftsperspektive

ARTE-Serie „Tötet die Bestien“: Postkoloniale mea- culpakritik des Westens ohne Aktualisierung und Gegenwarts- und Zukunftsperspektive

Zur sogenannten Zeitenwende, die auch militärisch gemeint ist, läuft nun auf ARTE die vierteilige Serie „Rottet die Bestien aus“. Eine gute Analyse des Rassismus, Faschismus, der Genozide und des Kolonialismus und Imperialismus, soweit es die Vergangenheit anbetrifft. Wer will da wiedersprechen, auch um nicht in den Verdacht eines Ewiggestrigen zu kommen? Inzwischen ist nur noch ein Teil in der Mediathek: „Rottet die Bestien aus- wie ich auf Distanz töte“ . Eine gute historische Analyse, dass Europa und dann die USA…

Weiterlesen Weiterlesen

EU-NATO: Many alleged and real Trojan horses of Putin?

EU-NATO: Many alleged and real Trojan horses of Putin?

The standard charge of being a Trojan horse or an agent of influence for another side within NATO and the EU is not a new charge. It all started with De Gaule linking GB accession to the EU to the point that the British were a US Trojan horse to prevent any further integration or Franco-German axis and break up this dominance within the EC and also a European one To prevent a central state under Franco-German hegemony. This is…

Weiterlesen Weiterlesen

EU- NATO: Viele vermeintliche und reale trojanische Pferde Putins?

EU- NATO: Viele vermeintliche und reale trojanische Pferde Putins?

Der Standardvorwurf, ein trojanisches Pferd oder ein Einflussagent einer anderen Seite zu sein innerhalb der NATO und der EU ist keine neue Beschuldigung. Es fing schon damit an, dass De Gaule den Beitritt von GB mit dem Hinweis verband, dass die Briten ein trojanisches Pferd der  USA seien, um jegliche weitere Integration oder deutsch-französischen Achse und deren Dominanz über die sich formierende EG aufzubrechen und auch einen europäischen Zentralstaat unter deutsch-französischer Hegemonie zu verhindern. Ganz falsch ist dies nicht, wenn…

Weiterlesen Weiterlesen

Ist Kritik an Brzezinski, NATO-Osterweiterung und geopolitische Motiven der USA Putin- versteher- Fake News? In memorandum eine Monitorsendung im ARD von 2014

Ist Kritik an Brzezinski, NATO-Osterweiterung und geopolitische Motiven der USA Putin- versteher- Fake News? In memorandum eine Monitorsendung im ARD von 2014

Hier noch eine alte Monitorsendung im ARD von 2014, die sich mit der Ukrainekrise beschäftigt, der Maidanrevolution und den geopolitischen Hintergründen und da eine klare Anti-NATO-Positionierung hatte. Ist das Fake News? Ist das Putinversteherei? Sind solche Titel wie „Kriegstreiber NATO“, Verweise auf Brzezinskis geopolitische US-Hegemoniestrategie, die die Ukraine als den Dreh- und Angelpunkt sahen oder die Infragestellung der Scharfschützen am Maidan, die möglicherwiese sogar auf das Konto der Oppositionsbewegung und der Swoboda gingen, heute überhaupt noch denkbar?. War all das…

Weiterlesen Weiterlesen

Despite or because of the Ukraine War: Igniting sparks in the Indo-Pacific: Solomon islands and Pelosi

Despite or because of the Ukraine War: Igniting sparks in the Indo-Pacific: Solomon islands and Pelosi

Xi probably gave Putin the green light to go to war in Ukraine during the Winter Olympics, hoping to test the resilience of the West, he also assumed a blitzkrieg, the weakness of the West and the Ukrainians, to shock the West, to tie down US troops in Europe in order to clear the way in the Indo-Pacific and in Taiwan, but after the plan didn’t work out for the time being, the CCP is holding back for the time…

Weiterlesen Weiterlesen

Trotz oder wegen Ukrainekrieg: Zündeln im Indo-Pazifik; Salomoninseln und Pelosi

Trotz oder wegen Ukrainekrieg: Zündeln im Indo-Pazifik; Salomoninseln und Pelosi

Xi hat Putin wahrscheinlich während der Winterolympiade grünes Licht für den Ukrainekrieg gegeben hat, in der Hoffnung auszutesten, wie belastbar der Westen sei, er auch von einem Blitzkrieg ausging, der Schwäche des Westens und der Ukrainer, um den Westen in Schockstarre zu versetzen, US-Truppen in Europa zu binden, um so den Weg im Indo-Pazifik und in Taiwan frei zu haben , aber  nachdem die Rechnung vorläufig nicht aufging, hält sich die KP China vorerst zurück. Von taiwanesischer DDP- Seite wird…

Weiterlesen Weiterlesen

Ist Deutschland ein souveräner Staat?

Ist Deutschland ein souveräner Staat?

Ist Deutschland ein souveräner Staat? In der offiziellen Geschichtsschreibung wird die BRD als Staat mit beschränkter Souveränität gesehen,das wiedervereinigte Deutschland als Staat mit voller Souveränität. Hierzu die offizielle Sichtweise der Bundeszentrale für politische BIldung ,die auch als staatlich-politische Sichtweise verbreitet wird. https://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/29084/von-der-beschraenkten-zur-vollen-souveraenitaet-deutschlands/Nun gibt es Links-und Rechtsradikale,die in dem neuen Deutschland keinen souveränen Staat sehen,sondern als Bananenkolonie der USA oder wie Reichsbürger als BRD GmbH. Zumal diese Leute immer noch bemäkeln, dass Deutschland keinen Friedensvertrag hat, diesen in den 2 plus…

Weiterlesen Weiterlesen

Diversity-Sitcom „Doppelhaushälfte“- die halbe und unpolitische Wahrheit über Diversity- Bunt, inklusiv, Lifestyle und divers-inklusive oder exklusive Integration? Liberale Demokratie oder Diktatur statt illiberaler Demokratie oder Dikatur?

Diversity-Sitcom „Doppelhaushälfte“- die halbe und unpolitische Wahrheit über Diversity- Bunt, inklusiv, Lifestyle und divers-inklusive oder exklusive Integration? Liberale Demokratie oder Diktatur statt illiberaler Demokratie oder Dikatur?

Zu empfehlen: Die Diversitysitcom Doppelhaushälfte., die in der ZDF Mediathek abrufbar ist unter: https://www.zdf.de/serien/doppelhaushaelfte Eine Berliner Akademikerfamilie mit Migrationshintergund bezieht eine Doppelhaushäfte mit einem biodeutschen prolligen Ex-Politizisten und dessen vietnameischstämmiger Frau samt kognitiv gestörten Sohn, was Aufhänger zahlreicher Verwicklungen und Auseinandersetzungen wird. . Dazu auch noch die Pressemappe des ZDFs mit den Stellungsnahmen der Hauptdarsteller : https://presseportal.zdf.de/pm/doppelhaushaelfte/ Über den Inhalt kann man auch hier lesen: http://www.tittelbach.tv/programm/serie/artikel-6024.html Was mir an Doppelthaushälfte so gefällt,ist,dass es nicht eine grobschlächtige Teilung zwischen angry White…

Weiterlesen Weiterlesen

Von Kudrin zu Glasjew und dem Isbrosker Klub- Umstellung auf russische Kriegswirtschaft und Säuberung gegen die „6te Kolonne des Westens“?

Von Kudrin zu Glasjew und dem Isbrosker Klub- Umstellung auf russische Kriegswirtschaft und Säuberung gegen die „6te Kolonne des Westens“?

Bei der weiteren Entwicklung,sollte man genau beobachten, wen Putin als seinen Chefökonomen einsetzt und welche Funktionen er bekommt.Bisher war Putins Chefberater in dieser Sache Kudrin. Der zeichnete sich durch die Propagierung einer Umstellung der russischen Wirtschaft zu einer exportorientierten,modernen Hitechwirtschaft aus,aber Putins Interesse lag nur an einem seiner Ratschläge:Von den Öl-und Gaseinnahmen einen Zukunftsfonds zu bilden.Putin hat die Gelder aber nicht in Verbesserung des Bildungssystems, Infrastruktur und Hitechindustrien gesteckt,sondern vor allem zur Aufrüstung genutzt und insofern Hitech,dann nur zum militärischen…

Weiterlesen Weiterlesen

„Zeitenwende“-what does it mean?

„Zeitenwende“-what does it mean?

There is a lot of talk now about a „Zeitenwende“. Covid,great power compeition and Ukraine war as well as climate change and digitalization and disruptive tecnologies are perceived as the main tunring points for a new era. Beyond the combination that a new energy and climate policy and transformation of the economiy and society will be part of the Zeitenwende, it has also military implications. The question that arises is whether NATO should go from the self-restraint theory of rational…

Weiterlesen Weiterlesen

NATO-„Zeitenwende“- was bedeutet das?

NATO-„Zeitenwende“- was bedeutet das?

Es wird jetzt viel von einer „Zeitenwende“ geredet. Covid, Großmachtkonkurrenz und Ukrainekrieg, Digitalisierung und siruptive Technologien sowie der Klimawandel werden als die vier wichtigsten Wendepunkte für eine neue Ära wahrgenommen. Über die Kombination hinaus, dass eine neue Energie- und Klimapolitik und die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft dazugehören, hat es auch militärische Implikationen. Die Frage, die sich stellt,ist, ob man von der Selbstzurückhaltungstheorie des rationalen Putins nun zum anderen Extrem übergehen soll und die polnische Position kritiklos übernehmen soll,wonach nun…

Weiterlesen Weiterlesen

Liederabend zum Ukrainekrieg: Behinderte, Verkrüppelte, der Übermensch und Lili Marleen

Liederabend zum Ukrainekrieg: Behinderte, Verkrüppelte, der Übermensch und Lili Marleen

Jeder gesunde Mensch läuft lieber unbehindert und ohne Prothesen oder sonstiges medizintechnisches Zierwerk und seien es Exoskeletten rum. Aber behinderte Menschen sollen nun inkludiert werden. Als ich jung war, gab es eigentlich nur drei prägende Erlebnisse bezüglich Behinderten. Das eine war die samstäglich ausgestrahlte ZDF- Seire“ Unser Walter“, der das Leben des behinderten, mongoliden Walthers darstellte und all jene Ablehnung, Ausgrenzung und Hass,der sich der Junge aufgrund der damals immer noch präsenten „Unwertes Leben“- Ideologie der Nazis und anderer Fitness-…

Weiterlesen Weiterlesen

Ukrainekrieg: Was wenn Aserbeidschan und Erdogan eine neue Front im Kaukasus gegen Russland aufmachen?

Ukrainekrieg: Was wenn Aserbeidschan und Erdogan eine neue Front im Kaukasus gegen Russland aufmachen?

Putins Gazpromberater für die EU und Deutschland und Russlandexperte Prof. Dr. Rahr sendete uns gerade eine Nachricht, dass Aserbeidschan nun die Armenier angegriffen habe in Berg-Karabach und ob nun ein Krieg zwischen Russland und der Türkei stattfinden würde. Zum einen haben wir noch nichts von dieser Nachricht gehört in westlichen „Mainstream“-Medien und wissen wir nicht, woher Dr. Rahr diese Informationen nimmt oder ob er inwischen nicht selbst so weit in den Fake Newsnetzen Putinischer Kriegspropaganda gefangen ist, wie sein zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Ukrainekrieg- eine mehr symbolisch-realpolitische Sichtweise: Putin- Man without Head?

Ukrainekrieg- eine mehr symbolisch-realpolitische Sichtweise: Putin- Man without Head?

Der führende Kopf der neorealisttischen  Schule der Poitikwissenschaft an der LMU und des defensiven Realismus, Prof. Dr. . Kindermann nützte symbolisch zur Erklärung der USA und ihr Verhalten das Bild des amerikanischen Adlers, der zwei Flügel hätte. Einen transatlantischen Flügel und einen transpazifischen Flügel. Trump wollte aber vor allem nur noch einen transpazifischen Flügel gegen China und den transatlantischen Flügel über Bord werfen oder aber zu einem Chicken wing verarbeiten, , während Biden nun nach Putins Ukrainekrieg wieder den transatlantischen…

Weiterlesen Weiterlesen