Durchsuchen nach
Monat: August 2018

Sarrazin: Islam -Feindliche Übernahme– ähnlich wie vor 130 Jahren der Antisemiten-Talmud von Theodor Fritsch

Sarrazin: Islam -Feindliche Übernahme– ähnlich wie vor 130 Jahren der Antisemiten-Talmud von Theodor Fritsch

Thilo Sarrazin hat nach „Deutschland schafft sich ab“ ein neues Buch veröffentlicht: „Feindliche Übernahme“, in dem er den Islam als die grosse Bedrohung Deutschlands und der Welt beschreibt. Da Sarrazin kein Orientialist und kein Islamwissenschaftler ist, stützt er seine Erkenntnisse auf die laienhafte, autodidaktische Lektüre des Korans. Die FAZ attestiert ihm glatte Unkenntnis und Ignoranz, die einen biologistisch-rassistischen Kreuzzug legitimieren solle: „Der Faktencheck fällt nicht günstig aus. Mit Jahreszahlen nimmt es Sarrazin nicht genau (etwa bei der Eroberung von Bagdad…

Weiterlesen Weiterlesen

Chemnitz und der Nährboden

Chemnitz und der Nährboden

Der Rechtsextremismusforscher Werner Patzelt hat gestern einen recht wichtigen Satz gesagt: Die aus der Mitte abdriftenden Bürger machen sich nicht so sehr um die Gegenwart Gedanken, sondern haben Angst vor der Zukunft–Altersarmut, Pflegenotstand, Verschuldung,  Jobverlust durch die Digitalisierung, Überfremdung infolge der Migration, Überalterung durch die demograhische Lücke. Sie haben immer mehr den Eindruck, dass die Zukunft durch die Berliner Republik verspielt wird und der deutsche (Rechts-)Staat schon heute in Teilen nicht mehr funktionsfähig und zu schwach ist, was  die Stimmen…

Weiterlesen Weiterlesen

China und die Frage: Wie aufgeklärt ist die Aufklärung?

China und die Frage: Wie aufgeklärt ist die Aufklärung?

Während oft gesagt wird, dass der Islam im Gegensatz zum Christentum die Aufklärung nicht durchgemacht habe, so stellt sich auch die Frage, inwieweit dies im Falle Chinas und anderer Länder der Fall ist und was man unter Aufklärung versteht und ob die Aufklärung überhaupt so aufgeklärt war. China ist konfuzianisch geprägt, also autoritär, wenngleich nicht religiös im konventionellen Sinne. Denn der Konfuzianismus ist keine monotheistische Weltreligion und auch mehr weltlich, ohne Gottesbezug, wenngleich Konfuzius und Buddha in Tempeln gottähnlich gehuldigt…

Weiterlesen Weiterlesen

Kein Kopftuch-kein Burkini–für eine positive Multikulti-Integrationspolitik

Kein Kopftuch-kein Burkini–für eine positive Multikulti-Integrationspolitik

Deutschland ist ein multikulturelles Einwanderungsland. Das schließt nicht aus, dass man sich Gedanken darüber macht, inwieweit man die Migration begrenzt, steuert und nach welchen Kritierien und Qualifiaktionen man das macht, insofern man nicht Vertreter utopischer No-border-for all- Forderungen ist. Das bedeutet aber auch nicht, dass man Gegengesellschaften toleriert, den Islam verniedlicht und eine Auseinandersetzung mit integrationsunwilligen Menschen scheut wegen des vermeintlichen sozialen Friedens. Ich habe dazu schon vieles im Manifest des linken Counterjihad geschrieben. Die Rassismusvorwürfe gegen Özilkritiker, wie auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Irankrise geht in die nächste Runde

Die Irankrise geht in die nächste Runde

Im Iran gärt es. Der Oberste Geistige Führer Khameini hat verkündet, dass es weder Krieg noch Verhandlungen mit den USA geben wird. Ersteres richtet sich scheinbar gegen die Hardliner und die Revolutionsgarden, zweiteres gegen Rouhani.Desweiteren soll es wohl auch die Bevölkerung beruhigen, dass kein Krieg anstehe oder man diesen wolle. Gleichzeitig ergehen vom Klerikerseminar in Qom Todesdrohungen gegen Rouhani, die seitens Hardliner und anwesender Revolutionsgarden ausgesprochen wurden.Wer Verhandlungen wolle, lande in Farah Divas Swimming Pool. Eine Anspielung auf den damals…

Weiterlesen Weiterlesen

Muslimisches Andalusien–der Mythos vom progressiven, liberalen Islam

Muslimisches Andalusien–der Mythos vom progressiven, liberalen Islam

Die Existenz des geschichtlichen muslimischen Andalusiens wird oft beschworen, um den Mythos eines progressiven, liberalen Islam zu konstruieren, der als multikulturelle Islamform der Moderne und als Protoform eines Euroislam dienen könnte. Prof. Johannes Thomas hat bei „Inarah“ einen ausführlichen Artikel über den Mythos Andalusien verfasst, in dem er die Hypothese vertritt, dass der andalusische Islam eine nichtsunnitische Islamform ohne grössere Mohammedreferenzen gewesen sei und daher für den heutigen Islam keine Vorbildfunktion haben könne, da es eigentlich unislamisch war. Der Autor…

Weiterlesen Weiterlesen

Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen-BDS- Bewegung–antisemitisch?

Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen-BDS- Bewegung–antisemitisch?

Heftiger Streit ist ausgebrochen, ob die BDS-Bewegung gegen Israel antisemitisch sei oder nicht. Um dies beurteilen zu können, betrachten wir erst einmal die offiziellen Ziele der BDS-Bewegung–diese sind laut Wikipedia: „Boycott, Divestment and Sanctions (dt. „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“, abgekürzt BDS) ist eine transnationale politische Kampagne, die den Staat Israel wirtschaftlich, kulturell und politisch isolieren will, um ihre 2005 beschlossenen Ziele durchzusetzen: Israel müsse die Besetzung und Besiedlung „allen arabischen Landes“ beenden, den arabisch-palästinensischen Bürgern Israels volle Gleichberechtigung gewähren und…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Fall des Osama Bin Laden-Leibwächters Sami A.–über die Grenzen des Rechtsstaats

Der Fall des Osama Bin Laden-Leibwächters Sami A.–über die Grenzen des Rechtsstaats

Der Fall des Osama Bin Laden- Leibwächters Sami A. erregt die Öffentlichkeit. Zum einen ist es den meisten Deutschen nicht vermittelbar, warum ein derartiger hochrangiger Gefährder frei herumlaufen kann, Sozialhilfe erhält, weiter für seinen Dschihhad Propaganda machen kann und vielleicht auch noch das nächste Attentat begehen könnte. Ging es nach den meisten Deutschen, würden sie Sami A. inhaftieren oder aber ausweisen. Der deutsche Rechtsstaat aber hat entschieden, dass Sami A, nicht abgeschoben werden soll. Ein Gericht hat ein dahingehendes Urteil…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie könnte sich die Parteienlandschaft bis 2021 verändern?

Wie könnte sich die Parteienlandschaft bis 2021 verändern?

Wahrscheinlich wird der Zerfall der SPD und CDU weiter voranschreiten. Zuerst glaube ich nicht, dass es zu einer inhaltlichen Erneuerung der SPD kommt. Links steht schon die Linkspartei und braucht es keinen Kevin Kühnert. Sollte sie sich nach links bewegen, dürften Teile dem von dem konservativ-neoliberalen Seeheimer Kreises dominierten SPD zur CDU wechseln oder wie Clement gleich zur FDP. Sollte sich die SPD mehr nach rechts orientieren, wird sie weiter Wähler zur Linkspartei, den Grünen oder aber den Nichtwählern verlieren.Und…

Weiterlesen Weiterlesen

USA entziehen Flüchtlingswerk UNWRA Gelder: Verzicht aufs Rückkehrrecht als Vorraussetzung für Trumps „Jahrhundert-Deal“?

USA entziehen Flüchtlingswerk UNWRA Gelder: Verzicht aufs Rückkehrrecht als Vorraussetzung für Trumps „Jahrhundert-Deal“?

Nach der Jerusalementscheidung der Trumpadministration schafft diese gegenüber den Palästinensern weitere Fakten. Neben geopolitischen Erwägungen erscheint Trumps Nahhostpolitik auch evangelikal inspiriert. Denn zu Trumps treuster Wählerschaft gehört Amerikas Religiöse Rechte und ihre 80 Millionen fanatischen Evangelikalen, die zumal treueste Unterstützer Israels sind und dieses als Kreuzritterstaat stellvertretend für Christentum im Heiligen Land sehen. Diese 80 Millionen US-Evangelikalen sehen  wie auch die islamistischen Muslimbrüder im Greater Middle East Jerusalem als heilige Stätte wie die Saudis Mekka und Medina. In dieser Sichtweise…

Weiterlesen Weiterlesen

Konflikt Trump-Erdogan: Wirtschaftskrieg oder ein Hauch von Clash of Civilizations?

Konflikt Trump-Erdogan: Wirtschaftskrieg oder ein Hauch von Clash of Civilizations?

Dass Trump nun so entschieden gegen die Erdogan-Türkei vorgeht, verleitet manche Leute dies als Trumps Einsatz gegen einen Despoten und für Menschenrechte mißzuverstehen. Trump hatte Erdogan zur Wahl als neuen islamofaschistischen Präsidenten gratuliert, bisher auch nichts gegen seine Menschenrechtsverletzungen und die Unterdrückung der Opposition gesagt, auch nicht, als US-Bürger, teils türkischer Abstammung, teils Bioamis von Erdogan unter lügenhaften Vorwänden inhaftiert und als Geißel genommen wurden. Nun aber hat sich Erdogan mit dem US-Missionar Brunson den Falschen ausgesucht. Denn zu Trumps…

Weiterlesen Weiterlesen

Immobilienspekulation und Wohnnotdemos: Franz Josef Strauß, der Verfassungsfeind

Immobilienspekulation und Wohnnotdemos: Franz Josef Strauß, der Verfassungsfeind

Gastautor: Genova Veröffentlicht am 9. August 2018 von genova68 Franz Josef Strauß war ein verfassungsfeindlicher Sozialist. Könnte man zumindest meinen, wenn man sich einen Ausschnitt seiner Rede auf dem Parteitag der CSU 1970 in Nürnberg anschaut. Zur Bodenfrage sagte er: „Die Grundstückspreise in der Bundesrepublik Deutschland steigen in einem Maße, dass es nicht zu verantworten ist, diese Gewinne unversteuert in die Taschen einiger fließen zu lassen. So hat zum Beispiel die Stadt München von 1957 bis 1967 für etwa 650…

Weiterlesen Weiterlesen

Auf dem Weg zu Großalbanien und zum nächsten Balkankrieg?

Auf dem Weg zu Großalbanien und zum nächsten Balkankrieg?

Die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) hatte eine Studie herausgegeben, in der unvorhergesehene geopolitische Krisen skizziert wurden. Neben Pandemien, Dürrekatastrophen infolge des Klimawandels wurde auch die Möglichkeit einer neuen Balkankrise aufgezeigt, die sich aufgrund des aufkeimenden albanischen Nationalismus ergeben könnte. Nun scheint es soweit zu kommen. Albanien und Kosovoalbanien haben nun gemeinsame Gespräche aufgenommen. Es zirkulierte auch der Vorschlag einen gemeinsamen Präsidenten zu ernennen. was dann aufgrund des Drucks seitens der EU und der USA zurückgenoimmen wurde. Doch wurde inzwischen…

Weiterlesen Weiterlesen

Nach der Ablehnung des Trump-Rouhanitreffens: Lage um den Iran spitzt sich zu

Nach der Ablehnung des Trump-Rouhanitreffens: Lage um den Iran spitzt sich zu

Ein ehemaliger deutscher Diplomat schrieb mir gerade folgende Zeilen: „Es wird keinen „iranischen Frühling“, sondern einen brandheißen Herbst geben. Die Eskalation wird Ende September/Anfang Oktober ihrem Höhepunkt zustreben. M.E. ist ein Großkonflikt nicht mehr auszuschließen. Auslöser: Zwischenfälle am Bab el Mandeb oder der Straße von Hormuz. Es gibt diplomatische Kanäle, über die Versuche der Deeskalation laufen, z.B. Oman. Aber mein Gefühl ist, dass die Dinge außer Kontrolle geraten können. Bolton ist eine loose cannon.“ Seit der Iran ein Treffen mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie sind die Bedingungen für einen Pekinger Frühling in der Trumpära?

Wie sind die Bedingungen für einen Pekinger Frühling in der Trumpära?

1989 stand mit den Studenten- und Arbeiterdemonstrationen das chinesische Einparteiensystem ernsthaft in Gefahr wie im sowjetischen Ostblock gestürzt zu werden. Nur durch das entschiedende Eingreifen von Deng Xiaoping und der brutalen Niederschlagung der Bewegung konnte dies gestoppt werden. In der Nachfolgezeit wurden seitens des Westens Sanktionen und ein Waffenembargo erlassen, wie auch die diplomatischen Beziehungen zurückgestuft wurden. Dies dauerte aber nicht sehr lange, da Deng seine bekannte Südreise absolvierte, die Weiterführung der Wirtschaftsreformen ankündigte und damit kalkulierte, dass die westlichen…

Weiterlesen Weiterlesen

Professor Hacke fordert in WELT deutsche Atomwaffen

Professor Hacke fordert in WELT deutsche Atomwaffen

Nur wenige Wochen nach der Ankündigung der Großen Koalition, die Militärausgaben massiv zu erhöhen, fordert eine große Zeitung die Schaffung eines Atomwaffenarsenals. In ihrer vergangenen Wochenendausgabe zeigt die Welt am Sonntag auf dem Titelbild eine Atombombe in schwarz-rot-gold. Die Schlagzeile lautet: „Brauchen wir die Bombe?“ Die Antwort ist eindeutig und brutal: „Ja“. Der Autor des Artikels ist Christian Hacke, ein Politikwissenschaftler mit engen Beziehungen zu Vertretern von Regierung, Militär und Außenpolitik. Seine politische Karriere begann in den 1960er Jahren, als…

Weiterlesen Weiterlesen