Durchsuchen nach
Autor: Ralf Ostner

Ralf Ostner Born 1964 in Frankfurt am Main, 1984 highschool in Bavaria - courses: physics and art / editor-in chief of the school newspaper. Studied physics (minor subjects: mathematics, chemistry), economic geography (minor subjects: macro and micro economics and sociology) and studied sinology (minor subjects: American studies, English studies). 1991 graduated as a state-certified translator in English and Chinese from the Language and Interpreter Institute / Munich (head of the Chinese department: Professor Zhang, former interpreter of Deng Xiaoping and Franz-Josef Strauß), followed by 5 years in Asia: China ( 1 1/2 years of travel through 12 provinces for a documentary for the Japanese television), India, Southeast Asia (including in Cambodia during the Bundeswehr's first foreign deployment, interviews with foreign Chinese and research about the democracy movement in Thailand during the Bloody May revolt with Dr. Michael Montesano (Fulbright Foundation), research in the Karen guerrilla region in Burma, support of an UN official during the uprisings in Nepal and at UN work in India, interviews with Bill Clinton´s agricultural and trade expert and an ASEAN delegation in Vietnam), Australia (China Center, University of Canberra). Then 5 years as an interpreter, delegation manager and translator in Munich (Siemens, BASF, Burgmann, Liebherr, Bauer, Munich Trade Fair, HP Medica, Filmfestival, Chinese and Taiwanese delegations, etc.). Evening studies at the University of Politics / Munich (focus: international relations). Degree as a political scientist (diploma thesis: German-Chinese relations 1989-2000 with special consideration of the SPD- Green government). Delegation accompaniment for Hu Ping, editor-in-chief of the Chinese dissident newspaper "Beijing Spring" (New York) and most prominent representative of Chinese liberalism during his tour of Germany (University of Munich, University of Mainz, Berlin / FU-Humboldt) while at the same time contacting Liu Liqun (author of the book " Transcending western thinking "/ today: Germany adviser to the Chinese government). Editor-in-chief of the student magazine UNIPOL. Projects at the Goethe Institute. FOCUS TV. Since 2000 translator (Chinese-German), graphic artist, freelance writer and editor-in chief of the "Geopolitical Team"s blog Global Review. Open source analyst. Journalist, guest columns on the website of the Chinese state television CCTV and at China Radio International. Guest contributions to the Axis of Good (Aches des Guten) and the Münchner Merkur (Munich Mercury). Blog posts on the website of the Russian International Affairs Council (RIAC)- think tank of the Russian Ministry of Foreign Affairs. Ralf Ostner geboren 1964 in Frankfurt am Main, 1984 Abitur in Bayern--Leitungskurse: Physik und Kunst/ Schülerzeitung. Studium der Physik (Nebenfächer: Mathematik, Chemie), Wirtschaftsgeographie (Nebenfächer: BWL, VWL und Soziologie) und Studium der Sinologie ( Nebenfächer: Amerikanistik, Anglizistik). 1991 Abschluss als staatlich geprüfter Übersetzer in der englischen und chinesischen Sprache am Sprachen- und Dolmetscher-Institut/München (Leiter der Chinesisch-Abteilung: Professor Zhang, ehemaliger Dolmetscher von Deng Xiaoping und Franz-Josef Strauß).Danach 5 Jahre Asienaufenthalt: China ( 1 1/2 Jahre Reise durch 12 Provinzen für einen Dokumentarfilm für das japanische Fernsehen), Indien, Südostasien (u.a. in Kambodscha während des ersten Auslandseinsatzes der Bundeswehr, Interviews mit Auslandschinesen und Recherchen über die Demokratiebewegung in Thailand während der "Blutigen Mai"-Unruhen mit Dr. Michael Montesano (Fulbright Foundation), Recherche im Karen-Guerillagebiet in Burma, Unterstützung einer UNO-Mitarbeiterin während den Aufständen in Nepal und bei UNO-Arbeit in Indien, Interviews mit Bill Clintons Agrarexperten und Handelsbeauftragten und einer ASEAN- Delegation in Vietnam), Australien ( China Centre, University of Canberra) . Danach 5 Jahre als Dolmetscher, Delegationsbegleiter und Übersetzer in München (Siemens, BASF, Burgmann, Liebherr, Bauer, Messe München, HP Medica, Münchner Filmfestival, chinesische und taiwanesische Delegationen ,u.a.). Abendstudium an der Hochschule für Politik /München (Schwerpunkt: Internationale Beziehungen). Abschluss als Diplom-Politologe (Diplomarbeit: Die deutsch-chinesischen Beziehungen 1989-2000 unter besonderer Berücksichtigung der SPD-Grünen-Regierung). Delegationsbegleitung von Hu Ping, Chefredakteur der chinesischen Dissidentenzeitung "Pekinger Frühling" (New York)und prominentester Vertreter des chinesischen Liberalismus bei seiner Deutschlandtour (Uni München, Uni Mainz, Berlin/FU-Humboldt) bei gleichzeitigem Kontakt mit Liu Liqun (Autor des Buches "Westliches Denken transzendieren"/ heute: Deutschlandberater der chinesischen Regierung).Chefredakteur der Studentenzeitschrift UNIPOL . Projekte am Goethe-Institut. FOCUS TV. Seit 2000 Übersetzer (chinesisch-deutsch), Graphiker, freier Schriftsteller und Chefredakteur des Blogs Global Review des "Geopolitical Team". Open Source Analyst. Journalistische Tätigkeit, Gastkolumne auf der Webseite des chinesischen Staatsfernsehns CCTV und bei China Radio International. Gastbeiträge bei der Achse des Guten und dem Münchner Merkur. Blogbeiträge auf der Webseite des Thinktanks Russian International Affairs Council (RIAC) des russischen Aussenministeriums.
The drone as a fetish and paradigm shift or a new integrated military strategy for the 21st Century?

The drone as a fetish and paradigm shift or a new integrated military strategy for the 21st Century?

Recently there has been talk of a paradigm shift and the age of drones has been proclaimed. The war in the Caucasus between Azerbaijan and Armenia is proclaimed as the Pearl Harbor moment of a paradigm shift in which the drone is the central war weapon of the future and the associated strategy development. One could also speak of a drone fetish. An eloquent example of this is the contribution by Glen Rocess: “The World Has Just Witnessed A“ Pearl…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Drohne als Fetisch- und Paradigmenwechsel oder eine neue integrierte Militärstrategie für das 21. Jahrhundert?

Die Drohne als Fetisch- und Paradigmenwechsel oder eine neue integrierte Militärstrategie für das 21. Jahrhundert?

Neuerdings wird von einem Paradigmenwechsel gesprochen und das Zeitalter der Drohnen ausgerufen. Der Kaukasuskrieg zwischen Aserbeidschan und Armenien wird als Pearl Harbour-Momentz eines Paradigmenwechels ausgerufen, in dem die Drohne die zentrale Kriegswaffe der Zukunft und damit einhergehender Strategieentwicklung sei.Man könnte auch von einem Drohnenfetisch sprechen. Ein beredetes Beispiel dafür ist der Beitrag von Glen Rocess: „The World Has Just Witnessed A “Pearl Harbor Moment” In Armenia How warfare has just changed forever. Again.“ Erstens hat die Drohne auf das saudische…

Weiterlesen Weiterlesen

Leon Trotsky: What Is National Socialism? – a relevant text for today?

Leon Trotsky: What Is National Socialism? – a relevant text for today?

A very interesting text, which also has a number of parallels to the current situation and the emergence of right-wing extremist parties and politicians, is Leon Trotsky’s „Portrait of National Socialism/What is Nationalsocialism?“. Although Trotsky has a very rigid and coarse-carved class scheme in which the working class would automatically be immune to fascism and, moreover, could only have communism as its real goal and must thirst for a Bolshevik totalitarian one-party dictatorship, a communist economy of scarcity, red terror…

Weiterlesen Weiterlesen

Leo Trotzki : Porträt des Nationalsozialismus- ein aktueller Text?

Leo Trotzki : Porträt des Nationalsozialismus- ein aktueller Text?

Ein ganz interessanter Text, der auch etliche Parallelen zur aktuellen Lage und dem Aufkommen rechtsradikaler Parteien und Politiker hat, ist Leo Trotzkis „Portrait des Nationalsozialismus“. Wenngleich Trotzki da ein sehr holzschnittartiges und grobschnitziges Klassenschema hat, bei dem die Arbeiterklasse automatisch immun gegen den Faschismus wäre und zudem nur den Kommunismus als eigentliches Ziel haben könne und nach einer bolschewistischen totalitären Einparteiendikatur, kommunistischer Mangelwirtschaft, rotem Terror und Schauprozessen dürsten müsse, das Kleinbürgertum und die Mittelklasse tendenziell reaktionär und die eigentliche Basis…

Weiterlesen Weiterlesen

Facebook and social media – do they divide society?

Facebook and social media – do they divide society?

The functionality, motivation and effect of Facebook is very well described in the Gegenstandpunkt article and you could update the article about Instagram, Twitter, Tik Tok and other new and social media. Many mainstream media and politicians claim that social media divide and split society, form echo chambers, distribute fake news and thus make populist movements and parties possible in the first place. On the one hand, it must be said that first of all for polarization are the material…

Weiterlesen Weiterlesen

Facebook und die sozialen Medien- spalten sie die Gesellschaft?

Facebook und die sozialen Medien- spalten sie die Gesellschaft?

Sehr gut beschrieben im zuvor veröffentlichten GSP-Artikel ist die Funktionsweise, die Motivation und die Wirkung von Facebook und es wäre um Instagram, Twitter , Tik Tok und um andere neue und soziale Medien zu aktualisieren. Viele Mainstreamler behaupten die sozialen Medien würden die Gesellschaft spalten, Echokammern bilden, Fake News verbeiten und damit populistische Strömungen erst möglich machen. Dazu ist zum einen zu sagen, dass zuerst einmal die gesellschaftlichen Zustände und Unzufriedenheit darüber die Gesellschaft spaltet , welchen Reim sich Leute…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview with Prof. Dr. van Ess: „The Chinese Communist Party is a communist party, the guidelines of Marxism-Leninism are its objectives“

Interview with Prof. Dr. van Ess: „The Chinese Communist Party is a communist party, the guidelines of Marxism-Leninism are its objectives“

Global Review was honored to conduct an interview with Prof. Dr.van Ess, sinologist and President of the Max Weber Foundation about China, the CPC and their relationship to communism, Confucianism, nationalism and futurism. Prof. Dr. Hans van Ess Global Review: Prof. Dr. van Ess, as President of the Max Weber Foundation, Max Weber’s sociology of religion and his views on the emergence of capitalism, Protestant work ethics and Confucianism should be a central concern of yours. In the 1950s Confucianism…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview mit Prof. Dr. van Ess: „Die Kommunistische Partei Chinas ist eine kommunistische Partei, die Leitlinien des Marxismus-Leninismus sind ihre Zielvorgaben“

Interview mit Prof. Dr. van Ess: „Die Kommunistische Partei Chinas ist eine kommunistische Partei, die Leitlinien des Marxismus-Leninismus sind ihre Zielvorgaben“

Global Review hatte die Ehre, ein Interview mit Prof. Dr.van Ess, Sinologe und Präsident der Max-Weber-Stiftung über China, die KP China und ihr Verhältnis zum Kommunismus, Konfuzianismus, Nationalismus und Futurismus zu führen. Prof. Dr. Hans van Ess Jahrgang 1962   1983 -1986 Studium der Sinologie, Turkologie und Philosophie in Hamburg (Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes) 1986 MA in Sinologie 1986 -1988 Studium an der Fudan Universität Shanghai (Stipendium des DAAD) 1992 Promotion 1992 -1995 Länderreferent beim Ostasiatischen Verein Hamburg…

Weiterlesen Weiterlesen

The social network Facebook:The new home of the bourgeois individual

The social network Facebook:The new home of the bourgeois individual

Facebook, the social network, has been extremely popular with its members: 900 million registered users worldwide tap away at their keyboards, making the site one of the most visited on the web. Facebook, the company, is no less in demand among investors: they look forward to its IPO, estimating its value at $100 billion. But there are also critical voices: politicians and the media denounce the lack of data protection. The German Consumer Protection Minister has indignantly deleted her user…

Weiterlesen Weiterlesen

Das soziale Netzwerk Facebook: Die neue Heimat des bürgerlichen Individuums

Das soziale Netzwerk Facebook: Die neue Heimat des bürgerlichen Individuums

Bei seinen Mitgliedern ist das soziale Netzwerk Facebook extrem beliebt: 800 Millionen weltweit registrierte User hacken sich die Finger wund und machen die Website zu einer der meistbesuchten im Netz. Nicht weniger gefragt ist das Unternehmen Facebook bei der Finanzwelt: Hoffnungsvoll erwartet sie seinen Börsengang und schätzt seinen Wert schon mal auf 100 Milliarden US-Dollar. Aber auch kritische Stimmen sind zu vernehmen: Politik und Öffentlichkeit prangern mangelnden Datenschutz an. Die deutsche Verbraucherschutzministerin löscht empört ihren Account, nicht ohne die User…

Weiterlesen Weiterlesen

Die chinesische Opposition und der Neue Bundesstaat China

Die chinesische Opposition und der Neue Bundesstaat China

In Deutschland und in Europa war und ist die chinesische Opposition kein großes Thema der öffentlichen Aufmerksamkeit, der Medien oder der Politik, da sie keine wichtigen Vertreter oder Gesichter hat. Die von der BILD-Zeitung gesponserte Pressekonferenz mit Joshua Wong in Berlin war eine seltene Ausnahme. Die meisten chinesischen Oppositionellen und ihre prominentesten Mitglieder sind in die USA verbannt und haben dort ihren Sitz. Die alten Veteranen Wei Jingsheng, Hu Ping und seine Zeitschrift Pekinger Frühling/ Beijing Spring, der Falungong-Führer Li…

Weiterlesen Weiterlesen

The Chinese Opposition and The Declaration of the Federal State of China

The Chinese Opposition and The Declaration of the Federal State of China

In Germany and in Europe the Chinese opposition was and never has been a great topic of public attention, the media or politics as it has no important representatives or faces. The press conference with Joshua Wong in Verlin sponsored by the newspaper BILD was a rare exception. Most of the Chinese opposition and its most prominent members are exiled in the USA and have their headquarters there. The old veterans Wie Jingsheng, Hu Ping and his magazine Beijing Spring,…

Weiterlesen Weiterlesen

Brexit- GB und die City of London zwischen Hongkong und Shanghai, zwischen USA und China

Brexit- GB und die City of London zwischen Hongkong und Shanghai, zwischen USA und China

Grossbritaniens außenpolitische Beziehungen zu China reichen historisch über die Opiumkriege, die Ungleichen Verträge, die Kronkolonie Hongkong bis zu deren Rückgabe an die VR China 1997 zurück. Unter David Cameron und Theresa May war GB noch im allgemeinen Engagement des Westens mit China engagiert, erklärte David Cameron wie schon Obama auch für GB den Asian Pivot , betonte das Wirtschaftswachstum der Zukunft werde nicht mehr in Europa generiert, sondern in Asien und vor allem China. Auch als sich die Beziehungen eintrübten…

Weiterlesen Weiterlesen

Brexit- GB and the City of London between Hongkong and Shanghai, the USA and China

Brexit- GB and the City of London between Hongkong and Shanghai, the USA and China

Great Britain’s foreign policy relations with China go back historically to the Opium Wars, the Unequal Treaties, the Crown Colony of Hong Kong and its return to the People’s Republic of China in 1997. Under David Cameron and Theresa May, GB was still engaged in the general engagement of the West with China, David Cameron declared the Asian Pivot for GB, as Obama had already done, emphasizing that future economic growth will no longer be generated in Europe, but in…

Weiterlesen Weiterlesen

Suncable instead of Desert Tech: Solar power for Asia instead for Europe and Africa

Suncable instead of Desert Tech: Solar power for Asia instead for Europe and Africa

The Desert Tech solar project is a non-profit organization as a platform that was initiated by the Club of Rome. Initially, potential investors such as Siemens, RWE, Allianz, Münchner Rück were involved, but have now jumped off the project. The aim of Desert Tech was to build a gigantic belt of solar systems in the Sahel and Sahara as the project of the century, which should supply Europe and Africa with solar power. But nothing has come of it so…

Weiterlesen Weiterlesen

Suncable statt Desert Tech: Solarstrom für Asien statt für Europa und Afrika

Suncable statt Desert Tech: Solarstrom für Asien statt für Europa und Afrika

Das Solarprojekt Desert Tech ist eine non-profit-organization als Plattform, die vom Club of Rome initiert wurde und an der sich als potentielle Investoren wie Siemens, RWE, Allianz, Münchner Rück, u.a. beteiligten, die aber nun abgesprungen sind. Ziel von Desert Tech war es mittels eines Jahrhundertprojekts einen gigantischen Gürtel von Solaranlagen in der Sahelzone und Sahara zu errichten, der Europa und Afrika mit Solarstrom versorgen sollte. Doch daraus ist bisher nichts geworden. Zum einen sprachen scheinbar ökonomische und technogische Gründe dagegen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine kurze Geschichte der russischen Opposition

Eine kurze Geschichte der russischen Opposition

Um die wirtschaftliche und politische Szene und die russische Opposition zu verstehen, veröffentlichen wir einen Wikipedia-Artikel, der in der Person des Oligarchen Beresowski einen guten Einblick in die Kämpfe der politischen und wirtschaftlichen Kräfte und Fraktionen Russlands und deren Verflechtung gibt. Dieser gibt eine gute und kurze Geschichte von Russland in den 90er Jahren und der Nachfolgezeit. Leider schildert die deutsche Wikpediaversion nicht. welchen konkreten Hintergrund solche Oppositionsführer wie der ermordete Nemzov, Chodorkowski, Nawanlny und andere haben ,aber das kann…

Weiterlesen Weiterlesen

A short history of the Russian opposition

A short history of the Russian opposition

To understand the economic and political scene and the Russian opposition, we repost a Wikipedia article which in the person of oligarch Berezovksy gives an good insight about the fights and struggles of the Russian political and economic forces and factions and how the are intertwined. This gives a good and short brief history from Russia in the 90s till today and also explains which concrete background such opposition leaders like the murdered Nemzov, Khodorkovsky, Nawanlny and others have. Boris…

Weiterlesen Weiterlesen

USA: Rassismus und seine Minderheiten

USA: Rassismus und seine Minderheiten

Ob man es nun Konkurrenz oder Kapitalismus oder protestantische Arbeitsethik, calvinistische Prädestinationslehre, die den Reichen als gottgewollt und Produkt der göttlichen Vorhersehung sieht, Konkurrenzindividualismus nach der Devise „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“ in God´s Own Country und der city on the hill: Es ist richtig, dass wie im vorhergehenden Gegenstandpunkt/ GSP-Artikel der Rassismus in den USA auch aufgrund der sozialdarwinistischen Konkurrenzgesellschaft und ihrer looser/winner-Mentalität und damit einhergehenden Moral und Ideale erklärt wird, die die looser vor allem als…

Weiterlesen Weiterlesen