Durchsuchen nach
Autor: Ralf Ostner

Ralf Ostner Born 1964 in Frankfurt am Main, 1984 highschool in Bavaria - courses: physics and art / editor-in chief of the school newspaper. Studied physics (minor subjects: mathematics, chemistry), economic geography (minor subjects: macro and micro economics and sociology) and studied sinology (minor subjects: American studies, English studies). 1991 graduated as a state-certified translator in English and Chinese from the Language and Interpreter Institute / Munich (head of the Chinese department: Professor Zhang, former interpreter of Deng Xiaoping and Franz-Josef Strauß), followed by 5 years in Asia: China ( 1 1/2 years of travel through 12 provinces for a documentary for the Japanese television), India, Southeast Asia (including in Cambodia during the Bundeswehr's first foreign deployment, interviews with foreign Chinese and research about the democracy movement in Thailand during the Bloody May revolt with Dr. Michael Montesano (Fulbright Foundation), research in the Karen guerrilla region in Burma, support of an UN official during the uprisings in Nepal and at UN work in India, interviews with Bill Clinton´s agricultural and trade expert and an ASEAN delegation in Vietnam), Australia (China Center, University of Canberra). Then 5 years as an interpreter, delegation manager and translator in Munich (Siemens, BASF, Burgmann, Liebherr, Bauer, Munich Trade Fair, HP Medica, Filmfestival, Chinese and Taiwanese delegations, etc.). Evening studies at the University of Politics / Munich (focus: international relations). Degree as a political scientist (diploma thesis: German-Chinese relations 1989-2000 with special consideration of the SPD- Green government). Delegation accompaniment for Hu Ping, editor-in-chief of the Chinese dissident newspaper "Beijing Spring" (New York) and most prominent representative of Chinese liberalism during his tour of Germany (University of Munich, University of Mainz, Berlin / FU-Humboldt) while at the same time contacting Liu Liqun (author of the book " Transcending western thinking "/ today: Germany adviser to the Chinese government). Editor-in-chief of the student magazine UNIPOL. Projects at the Goethe Institute. FOCUS TV. Since 2000 translator (Chinese-German), graphic artist, freelance writer and editor-in chief of the "Geopolitical Team"s blog Global Review. Open source analyst. Journalist, guest columns on the website of the Chinese state television CCTV and at China Radio International. Guest contributions to the Axis of Good (Aches des Guten) and the Münchner Merkur (Munich Mercury). Blog posts on the website of the Russian International Affairs Council (RIAC)- think tank of the Russian Ministry of Foreign Affairs. Ralf Ostner geboren 1964 in Frankfurt am Main, 1984 Abitur in Bayern--Leitungskurse: Physik und Kunst/ Schülerzeitung. Studium der Physik (Nebenfächer: Mathematik, Chemie), Wirtschaftsgeographie (Nebenfächer: BWL, VWL und Soziologie) und Studium der Sinologie ( Nebenfächer: Amerikanistik, Anglizistik). 1991 Abschluss als staatlich geprüfter Übersetzer in der englischen und chinesischen Sprache am Sprachen- und Dolmetscher-Institut/München (Leiter der Chinesisch-Abteilung: Professor Zhang, ehemaliger Dolmetscher von Deng Xiaoping und Franz-Josef Strauß).Danach 5 Jahre Asienaufenthalt: China ( 1 1/2 Jahre Reise durch 12 Provinzen für einen Dokumentarfilm für das japanische Fernsehen), Indien, Südostasien (u.a. in Kambodscha während des ersten Auslandseinsatzes der Bundeswehr, Interviews mit Auslandschinesen und Recherchen über die Demokratiebewegung in Thailand während der "Blutigen Mai"-Unruhen mit Dr. Michael Montesano (Fulbright Foundation), Recherche im Karen-Guerillagebiet in Burma, Unterstützung einer UNO-Mitarbeiterin während den Aufständen in Nepal und bei UNO-Arbeit in Indien, Interviews mit Bill Clintons Agrarexperten und Handelsbeauftragten und einer ASEAN- Delegation in Vietnam), Australien ( China Centre, University of Canberra) . Danach 5 Jahre als Dolmetscher, Delegationsbegleiter und Übersetzer in München (Siemens, BASF, Burgmann, Liebherr, Bauer, Messe München, HP Medica, Münchner Filmfestival, chinesische und taiwanesische Delegationen ,u.a.). Abendstudium an der Hochschule für Politik /München (Schwerpunkt: Internationale Beziehungen). Abschluss als Diplom-Politologe (Diplomarbeit: Die deutsch-chinesischen Beziehungen 1989-2000 unter besonderer Berücksichtigung der SPD-Grünen-Regierung). Delegationsbegleitung von Hu Ping, Chefredakteur der chinesischen Dissidentenzeitung "Pekinger Frühling" (New York)und prominentester Vertreter des chinesischen Liberalismus bei seiner Deutschlandtour (Uni München, Uni Mainz, Berlin/FU-Humboldt) bei gleichzeitigem Kontakt mit Liu Liqun (Autor des Buches "Westliches Denken transzendieren"/ heute: Deutschlandberater der chinesischen Regierung).Chefredakteur der Studentenzeitschrift UNIPOL . Projekte am Goethe-Institut. FOCUS TV. Seit 2000 Übersetzer (chinesisch-deutsch), Graphiker, freier Schriftsteller und Chefredakteur des Blogs Global Review des "Geopolitical Team". Open Source Analyst. Journalistische Tätigkeit, Gastkolumne auf der Webseite des chinesischen Staatsfernsehns CCTV und bei China Radio International. Gastbeiträge bei der Achse des Guten und dem Münchner Merkur. Blogbeiträge auf der Webseite des Thinktanks Russian International Affairs Council (RIAC) des russischen Aussenministeriums.
Short notice: Meeting of the EU defense ministers and Corona demonstration in Berlin

Short notice: Meeting of the EU defense ministers and Corona demonstration in Berlin

Foreign policy: Meeting of EU defense ministers. AKK announced. they will support the Belarusian opposition. But she couldn´t say how. Sanctions, morally? Militarily probably not, especially since AKK had previously generously announced that NATO would not invade Belarus. Germany and France will not impose sanctions on Putin over Navalny. GB, which will soon no longer be a member of the EU, and the Eastern Europeans without Orban-Hungarians are pushing for sanctions. Trump has not yet commented on it. If there…

Weiterlesen Weiterlesen

Kurznotiz: Treffen der EU- Verteidigungsminister und Coronademo in Berlin

Kurznotiz: Treffen der EU- Verteidigungsminister und Coronademo in Berlin

Außenpolitik: Treffen der EU-Verteidigungsminister. AKK verkündet. man werde die belarussische Opposition unterstützen. Wie sagt sie nicht. Sanktionen, moralisch? Militärisch wohl nicht, zumal AKK zuvor noch großspurig verkündete, die NATO werde nicht in Belarus einmarschieren. Deutschland und Frankreich werden keine Sanktionen gegen Putin wegen Nawalny verhängen. GB, das bald nicht mehr EU-Mitglied ist mit den Osteuropäern ohne Orban-Ungarn auf Sanktionen drängen. Trump hat sich bisher noch gar nicht dazu geäußert. Falls es Sanktionen von US-Seite ggben sollte, dann nur insofern Biden…

Weiterlesen Weiterlesen

Escalation of the Sino-American conflict: Trade war, financial war, cyberwar, war?

Escalation of the Sino-American conflict: Trade war, financial war, cyberwar, war?

Trump threatens to escalate the trade war to a financial war. The South China Morning Post reports: Is Donald Trump bluffing about starting a financial war with China? Chinese officials aren’t so sure Anthony Rowley  Published 24 Aug, 2020 Is US President Donald Trump practising the “art of the deal” on China by scaring it into making major concessions on trade to avoid being decoupled from the global financial system? There are signs this may be so but, even if…

Weiterlesen Weiterlesen

Belarus and Navalny- riots in the East

Belarus and Navalny- riots in the East

Anti-presidential protests broke out in Russia and Belarus at the same time. In Russia’s Far East after the dismissal of the governor and fascist Shirinovsky man Furjal in Khabarovsk against Putin, in Belarus mass protests in Minsk against Lukasheko. Whereby one should also consider that Minsk is not the whole of Belarus, just as the West overlooked at the beginning that Kiev and the Maidan are not the whole of Ukraine. After Lukashenko seems to have absorbed the first hurricane…

Weiterlesen Weiterlesen

Belarus und Nawalny- Unruhe im Osten

Belarus und Nawalny- Unruhe im Osten

In Russland und Belarus kam es zeitgleich zu Anti-Präsidentenprotesten. In Russlands Fernen Osten nach der Absetzung des Gouverneurs und faschistischen Schirinowski–Manns Furjal in Chabarowsk gegen Putin, in Belarus Massenproteste in Minsk gegen Lukascheko. Wobei man auch bedenken sollte, dass Minsk nicht Gesamtbelarus ist, wie man anfangs auch übersah, dass Kiew und der Maidan nicht die gesamte Ukraine sind. Nachdem Lukaschenko den ersten Orkan gut zu überstanden zu haben scheint, die USA wie auch die EU recht zurückhaltend und moderat agieren,…

Weiterlesen Weiterlesen

Desert Tech and Fridays for Future- ecological-industrial complex?

Desert Tech and Fridays for Future- ecological-industrial complex?

The Desert Tech solar project is a non-profit organization as a platform that was initiated by the Club of Rome. Initially, potential investors such as Siemens, RWE, Allianz, Münchner Rück were involved, but have now jumped off the project. The aim of Desert Tech was to build a gigantic belt of solar systems in the Sahel and Sahara as the project of the century, which should supply Europe and Africa with solar power. But nothing has come of it so…

Weiterlesen Weiterlesen

Desert Tech und Fridays for Future- ökologisch-industrieller Komplex?

Desert Tech und Fridays for Future- ökologisch-industrieller Komplex?

Das Solarprojekt Desert Tech ist eine non-profit-organization als Plattform, die vom Club of Rome initiert wurde.an der sich als potentielle Investoren wie Siemens, RWE, Allianz, Münchner Rück, u.a. beteiligten, die aber nun abgesprungen sind. Ziel von Desert Tech war es mittels eines Jahrhundertprojekts einen gigantischen Gürtel von Solaranlagen in der Sahelzone und Sahara zu errichten, der Europa und Afrika mit Solarstrom versorgen sollte. Doch daraus ist bisher nichts geworden. Zum einen sprachen scheinbar ökonomische und technogische Gründe dagegen, dann auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview mit Dr. Treiber über die Lage am Horn von Afrika, Äthiopien und Eritrea: „GERD ist ein nationales und nationalistisches Projekt“

Interview mit Dr. Treiber über die Lage am Horn von Afrika, Äthiopien und Eritrea: „GERD ist ein nationales und nationalistisches Projekt“

Global Review hatte die Ehre mit Dr. Magnus Treiber ein Interview über die Lage am Horn von Afrika, Äthiopien und Eritrea zu führen. Dr. Magnus Treiber ist Professor für Anthropologie an der LMU München. Nach seiner Doktorarbeit über das städtische Leben der Jugend in Asmara 2001-2005 hat er umfangreiche Forschungen mit eritreischen Flüchtlingen durchgeführt und seine Doktorarbeit über Migration aus Eritrea veröffentlicht (Migration aus Eritrea, Berlin: Reimer 2017). Er hat an den Universitäten München, Bayreuth und Addis Abeba unterrichtet. Global…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview with Dr. Treiber about the Horn of Africa, Ethopia and Eritrea: „GERD is a national and nationalist mega-project“

Interview with Dr. Treiber about the Horn of Africa, Ethopia and Eritrea: „GERD is a national and nationalist mega-project“

Global Review had the pleasure to have an interview with Dr. Magnus Treiber about the situation at the Horn of Africa, Ethopia and Eritrea. Dr. Magnus Treiber is a professor of anthropology at LMU Munich. Following his PhD research on young urban life in Asmara 2001-2005, he has done extensive research with Eritrean refugees and published his professorial thesis on migration from Eritrea (Migration aus Eritrea, Berlin: Reimer 2017). He has taught at Munich, Bayreuth and Addis Ababa universities. Global…

Weiterlesen Weiterlesen

Monarchie am Wackeln: Heute Thailand, Spanien, morgen GB?

Monarchie am Wackeln: Heute Thailand, Spanien, morgen GB?

Von den Massenprotesten der thailändischen Studenten gegen die Monarchie bekommt man hier medial fast gar nichts mit. König Bhumipol und Sirikit genossen noch Hochachtung des thailändischen Untertanenvolkes, der Sohn wird als unmoralische Playboy und Lebemann angesehen und genießt keinen Respekt. Zwar war Bhumipol auch korrupt, hatte ein beträchtliches Vermögen aufgebaut, das ihn zum Multimilliardär machte, doch galt er als volksnah und sozial, da er sich der Armutsbekämpfung mittels Charity- und landwirtschaftlichen Projekten für prekarisierte Bauern widmete und medienwiurksam die Dörfer…

Weiterlesen Weiterlesen

Wollt ihr das totale Glück? Zwischen Bruttonationalglück, Heimat Gesundheit und Homo Deus

Wollt ihr das totale Glück? Zwischen Bruttonationalglück, Heimat Gesundheit und Homo Deus

Die Bundesregierung hatte vor einigen Jahren untersuchen lassen, was die Deutschen unter „Gut Leben“ verstehen. Ausgewählte Bürger haben für diesen „Bericht zur Lebensqualität“ Einblicke in ihren Gemütszustand gegeben. Zum „Guten Leben“ gehört für die Befragten vor allem die Abwesenheit von Krieg und eine anständige Bezahlung. Wer hätte das nur gedacht? So postmateriell, wie oft behauptet, schienen die Vorstellungen vom „Guten Leben“ also gar nicht zu sein. Das Ganze erinnerte an eine Debatte, die nunmehr seit Jahrzehnten geführt wird: Ist das…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview with Dr. Gregor Gysi about Russia, New East Policy and Belarus: „The round tables from the time of reunification in the GDR could be a model““It is not about turning the transatlantic alliance into a Eurasian one“

Interview with Dr. Gregor Gysi about Russia, New East Policy and Belarus: „The round tables from the time of reunification in the GDR could be a model““It is not about turning the transatlantic alliance into a Eurasian one“

Global Review had the honor to have an interview with Dr. Gregor Gysi, foreign policy spokesman for the Left Party on Russia, New East Policy and Belarus.. Foto: ( C) Deutscher Bundestag (German Parliament)Dr. Gregor Gysi Born on January 16, 1948, Profession: Lawyer,Member of the Group in the 16th, 17th, 18th and 19th electoral termsBerlin, direct mandate WK 84Biography• Born in Berlin; divorced, three children.• 1954 to 1962 Polytechnische Oberschule, 1962 to 1966 Extended Oberschule. At the same time training…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview mit Dr. Gregor Gysi über Russland, Neue Ostpolitik und Belarus:“Die Runden Tische aus der Wendezeit in der DDR könnten ein Muster sein““Es geht nicht darum, aus dem transatlantischen Bündnis ein eurasisches zu machen

Interview mit Dr. Gregor Gysi über Russland, Neue Ostpolitik und Belarus:“Die Runden Tische aus der Wendezeit in der DDR könnten ein Muster sein““Es geht nicht darum, aus dem transatlantischen Bündnis ein eurasisches zu machen

Global Review hatte die Ehre mit Dr. Gregor Gysi, dem aussenpolitischen Sprecher der Linkspartei über Russland, Belarus und eine Neue Ostpolitik ein Interview zu führen. Foto: (C) Deutscher Bundestag Dr. Gregor Gysi Geboren am 16. Januar 1948, Beruf: Rechtsanwalt,Mitglied der Fraktion in der 16., 17., 18. und 19. WahlperiodeBerlin, Direktmandat WK 84 Biographie Geboren in Berlin; geschieden, drei Kinder. 1954 bis 1962 Polytechnische Oberschule, 1962 bis 1966 Erweiterte Oberschule. Gleichzeitig Ausbildung zum Facharbeiter für Rinderzucht. 1966 Abitur. 1966 bis 1970…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview with Dr. Alexander Rahr: „Russia will fight with all means to prevent Belarus from moving to the West in terms of security policy“

Interview with Dr. Alexander Rahr: „Russia will fight with all means to prevent Belarus from moving to the West in terms of security policy“

Global Review had the opportunity to have an interview with political scientist Alexander Rahr about Russia, Ukraine, Belarus, Turkey and the multipolar world order. Alexander Rahr is an internationally renowned political scientist, political and business consultant, journalist and book author. Born on March 2, 1959 in Taipei / Taiwan, married with two children. Grew up in Tokyo, Eschborn im Taunus, Munich. Lives in Berlin since 1999. 1980 – 88 studies at the Ludwig Maximilian University in Munich (history, Slavic studies,…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview mit Dr. Alexander Rahr: „Russland wird mit allen Mitteln darum kämpfen, Belarus sicherheitspolitisch nicht in den Westen ziehen zu lassen“

Interview mit Dr. Alexander Rahr: „Russland wird mit allen Mitteln darum kämpfen, Belarus sicherheitspolitisch nicht in den Westen ziehen zu lassen“

Global Review hatte die Gelegenheit mit dem Politikwissenschaftler Alexander Rahr ein Interview über Rußland, Ukraine, Belarus, die Türkei und die multipolare Weltordnung zu führen. Alexander Rahr ist international angesehener Politikwissenschaftler, Politik- und Unternehmensberater, Publizist und  Buchautor.Die wichtigsten Lebensdaten: Geboren am 2. März 1959 in Taipeh/Taiwan, verheiratet, zwei Kinder. Aufgewachsen in Tokio, Eschborn im Taunus, München. Lebt seit 1999 in Berlin. 1980 – 88 Studium an der Ludwig–Maximilian-Universität München (Geschichte, Slawistik, Politik)1977 – 90 Projektmitarbeiter, Bundesinstitut für Ostwissenschaftliche und Internationale Studien,…

Weiterlesen Weiterlesen

Northstream and the dependence from Russia

Northstream and the dependence from Russia

Nordstream (Northstream) is controversial as to whether it is a political or an economic project or both, but it has to be classified. On the one hand, Germany and Europe are already dependent on Russian oil and gas for energy and it does not change anything substantially.. Nabuco and Southern Stream from the Caucasus and via Turkey and then Bulgaria to the rest of Europe have so far failed or been blocked. In addition, these transatlantic disruptions already existed at…

Weiterlesen Weiterlesen

Kurze Notiz: Nordstream und die Abhängikeit von Russland

Kurze Notiz: Nordstream und die Abhängikeit von Russland

Bei Nordstream ist umstritten, ob es ein politisches oder ökonomisches Projekt ist oder beides.,doch man muss es einordnen.Zum einen ist die Energieabhängigkeit von Deutschland und Europa von russischem Öl und Gas ohnehin gegeben und ändert sich durch Nordstream daran nichts substantiell. Nabuco und South Stream vom Kaukasus und über die Türkei und dann Bulgarien nach Resteuropa sind bisher gescheitert oder abgeblockt. Zudem gab es diese transatlantischen Störungen schon zu Zeiten Helmut Schmidts und Kohls-Stichwort: Erdgasröhrengeschäft,was diese Energieabhängikeit einleitete, aber trotzdem…

Weiterlesen Weiterlesen

Belarus and some FAQs

Belarus and some FAQs

It remains unclear what will come of the protests in Belarus. In my opinion, the EU will initially only impose personal and symbolic sanctions in order not to drive Lukachenkov too much into the arms of Russia and to prevent the collapse of the economy. At the same time, it also has a conflict with Erdogan over Greece, which could escalate to a military conflict between the NATO states Turkey and Greece, a NATO crisis and new refugee flows in…

Weiterlesen Weiterlesen

Belarus und einige FAQs

Belarus und einige FAQs

Es bleibt unklar,was in Belarus rauskommen wird. Die EU wird meiner Ansicht nach vorerst nur personale und symbolische Sanktionen verhängen,um Lukatschenkov nicht zu sehr in die Arme Russlands zu treiben und einen Kollaps der Wirtschaft zu verhindern.Zudem hat sie zeitgleich auch noch den Konflikt mit Erdogan um Griechenland, der sich auch zu einem militärischen Konflikt zwischen den NATO-Staaten Türkei und Griechenland, einer Krise der NATO und neuen Flüchtlingsströmen im worst case entwickeln kann. Während Pompeo noch harte Kante zeigt und…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutsche Philosophie- von Habermas zu Sloterdijk zu David Precht

Deutsche Philosophie- von Habermas zu Sloterdijk zu David Precht

Zur deutschen Philosophie oder was als solche noch wahrgenommen wird, hier 2 Kurzartikel. Einer über Sloterdijk, der nach Habermas medienwirksam immer wieder Diskussionen anregte, wobei die akademische Philososophie hierin nichts Seriöses sah, der SPIEGEL gar von der „Krise der Philosophie“sprach. Während Habermas aber noch über ein internationales Auditorium verfügte, blieb Sloterdjik mehr eine provinzielle Philosophengestalt, die nie über deutsche Grenzen hinauswirkte. Der zweite: Ein Kurzkommentar zu David Precht, der Sloterdijk in der deutschen Wahrnehmung abgelöst hat, wobei auch er nicht…

Weiterlesen Weiterlesen